Fußbodenaufbau

29.09.2011



Hallo!

Auf dem Foto seht ihr einen kleine Teil unseres Altbaus (Bj 1911), den wir die nächsten paar Monate sanieren werden.
Ich habe eine Frage zum Fußbodenaufbau.
Ihr seht ale Holzdielen auf einer Holzbalkendecke.
Erst dachten wir, dass wir diese entfernen, die Schüttung (Stroh/Lehm/Mäuse/etc.) entfernen, mit neuer Schüttung auffüllung und dann neue Dielen drauf.
Wäre aber ein großer Aufwand.
Alternativ haben wir uns überlegt, eine Folie auf die heutigen Dielen zu legen, mit Schüttung die Unebenheiten ausgleichen und dann einen Trockenestrich drauf.
Bodenbelag wird entweder Parkett, Laminat oder Diele.

Wie würdet ihr vorgehen?

Gruß,
Sandra



Doppelt falsch:



erstens schmeißt Ihr hoffentlich den grässlichen 70er-jahre-Bogen raus

und zweitens baut man niemals eine Holzkonstruktion mit Folie zu. Und wirft auch keinen Baumarktrassel drüber. Bleibt bei der Neuverlegung einer Dielung auf der Balkenlage, zu den Details steht alles schon im Forum.

Grüße

Thomas



da gebe ich Dir absolut Recht!



Der Bogen ist auch nicht mein Ding. Finde ihn ebenfalls gräßlich. Kommt weg das Ding.

Ich war (bin?) ja auch der Meinung: alte Dielen raus neue rein.
Der Abstand der Holzbalken liegen bei ca. 80 cm. Ist der Abstand zu groß?

Falls wir doch neue Dielen legen, habe ich folgende Konstruktiion aus dem Forum heraus interpretiert:

Schüttung zwischen die Balken. In der Schüttung Lagerhölzer legen auf denen dann die Dielen verschraubt werden.
Auf die Holzbalken 2-3 Lagen Kork (Schallschutz).

Dielen schwimmend Verlegen geht hier wohl nicht, oder?

Gruß,
Sandra



28er Dielen...



...sind gut ausreichend für die Balkenabstände.

Ist die schalltechnische Entkopplung wirklich erforderlich? Das wird im EFH oft überbewertet. Wenn verzichtbar, könnte auch direkt auf den Balken befestigt werden.

Grüße

Thomas



Schallschut..



ist absolut notwendig. Es handelt sich hierbei um ein 4-Familienhaus (also 4 Wohnungen). Da ist der Schallschutz schon wirklich notwendig.
Würden wir selbst darin wohnen und es wäre nur ein EFH, dann würde ich Dir Recht geben. Das eine oder andere kleine Knarren würde mir nichs ausmachen.

Sandra



Das ist richtig.



Denn geht die angedachte Verlegevariante, der Statiker sollte aber drüberschauen, ob die Wirkung des Bodens als statische Scheibe verzichtbar ist.

5mm Holzweichfaserplatte ist leichter zu verlegen und billiger als 3 Lagen Rollkork.

Grüße

Thomas