Fragen zu Dielenschrauben und Rohfilzpappe

31.05.2013



Hallo,

ich hatte schon vorher in diesem Forum gepostet wegen dem Verlegen von neuen Dielen (auf alten Dielen die auf einer Holzbalkendecke genagelt sind). Es wurden mir Rohfilzpappe und Dielenschrauben empfohlen.

Jetzt wird es konkret - die Dielen werden in einigen Wochen geliefert.

Ich habe jetzt einige weitere Fragen zu der Vorgehensweise, wo ich bisher keine Antwort finden konnte:

1. Welche Rohfilzpappe: reicht eine Stärke von 0,8 mm? Und wird diese wird Stoss and Stoss verklebt? Wenn ja, mit was?

2. Welche Dielenschauben genau: die neuen Dielen werden 20 mm dicke Eiche sein. Der alte Dielenboden, abgeschliffen ca. 20 mm. Es gibt von SPAX unterschiedliche Varianten: http://www.spax.com/de/heimwerker/schraubenfinder/produkte/solutions/dielenschraube/ Welche nehmen wir am Besten? Ich hoffe auch sehr, dass bei Eiche kein Vorschrauben notwendig sein wird.

3. Wie viele Dielenschauben pro Diele: die Dielen sind 50 - 200/220 cm lang. 1/3 kurz, 1/3 mittel, 1/3 lang. Breite 18 cm. In welchem Abstand verschraubt man da, oder wie viele Schauben pro Diele?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.



Unter Deinem Link...



kommt genau das, was Du wählen solltest: Die Dielenschraube. 3,5 x 45mm genügt für 20er Dielen, die aller 40-50cm zu schrauben wären.

Rohfilzpappe darf auch etwas stärker sein, oder Rollkork 2mm. Verklebt wird nicht, ich fixiere die Bahnen mit einem Tacker.

Grüße

Thomas



Moin Fanwma,



vor allem würde ich an deiner Stelle alle knarrenden Dielen satt verschrauben, bevor du schleifst und neu verlegst.


Gruss, Boris



Das ist...



unbedingt sinnvoll, wenn's jetzt knarren sollte. Dazu nimmt man aber keine Dielenschrauben, sondern Teilgewindeschrauben 4,5x70mm mit Torx-Antrieb.

Grüße

Thomas



Merci



Vielen Dank für die hilfreichen Antworten! So machen wirs.