Sind die Dielen noch zu retten?

26.04.2007



Hallo,
ich stehe vor der Entscheidung, den Dielenboden aus (m)einer Mietwohnung zu Restaurieren (abschleifen, ölen, wachsen) oder nicht... Das Bild bitte unter u.a. Adresse einsehen.

http://igor666.fortunecity.de/dielen.jpg

Offensichtlich ist da noch altes Ochsenblut drauf und halt viele Farbklekser von Nachmietern, die unvorsichtig Decken und Wände gepönt haben. Teilweise ist das Holz auch schon gut "mackig", aber sowas kann man doch mit entsprechendem Kit ausbessern oder?
Was meinen die Experten hier? Lohnt der Aufwand oder ist das Holz schon so runter, dass man einfach zuviel Abschleifen müsste?
MfG

Igor



Das kommt mir sehr bekannt vor...



Das haben wir gerade hinter uns gebracht. Wir haben auch das Ochsenblut von unseren Dielen entfernt - und bei uns war es noch viel dicker drauf. Nach dem Abschliff haben sich dann sehr viele Schädigungen durch Würmer gezeigt, die wir vorher nicht erkennen konnten. Der Wurm ist nicht mehr aktiv, aber wir mußten Teilstücke von Dielen ersetzen (ganze Dielen konnten wir nicht austauschen, da dort Wände draufstehen....). Es sind aber noch sehr viele Wurmschäden da, die nicht zu übersehen sind. Der Boden gefällt uns trotzdem.

Ich würde sagen, es lohnt sich in jedem Fall - wenn man mit ein paar Beschädigungen oder Wurmkratern leben kann. Es ist allemal sehr viel schöner als Laminat oder Teppich.

Aber ob ich diesen Aufwand (und es ist wirklich viel Arbeit bei Ochsenblut) bei einer Mietwohnung auf micht nehmen würde... Sprich mal mit dem Vermieter, was er dazu sagt, schließlich ist ein schöner Boden eine Aufwertung der Wohnung.

Viele Grüße
Andrea



Lohnt sich bestimmt!



Ich hatte als Student in Berlin Dielen die genau so aussahen und habe die Arbeit gescheut. Mein Nachmieter(ein Studienfreund) hat sich dann die Arbeit gemacht, das Ergebnis war beeindruckend. Das geölte Holz lebt wieder auf(nicht die Würmer)- Oberflächenschäden stören nicht wirklich.

Gruß Eckard

P.S. Nachteil war sein Sauberkeitsfimmel. Er hat ständig die breiten Fugen ausgesaugt, weswegen wir ihm dann einen Aku-Staubsauger mit Spezialdüse geschenkt haben ;-)



Bin am Überlegen...



... die zu behandelnde Fläche beträgt ca. 70 m2 - im wahrsten Sinne des Wortes "eine Menge Holz". Der Vermieter hat mir sogar ne Mietminderung zugesagt, wenn ich die Arbeit durchführe. Meine Frage ist halt nur, ob das bei diesen Dielen überhaupt Sinn macht, das kann ich als Laie leider nicht beurteilen! Schaut Euch bitte das Bild an und sagt mir dann, was Ihr denkt.
MfG

Igor



Das Bild



habe ich mir ja angesehen und deshalb "das kommt mir sehr bekannt vor". Durch ein Foto kann man nicht beurteilen, wie es unter der Farbe aussieht. Das musst Du selbst ergründen :-)

Wie gesagt, bei uns sah der Boden mit Farbe drauf tadellos aus (weil soooo dick Farbe Farbe drauf)...

Grüße
Andrea



Das



macht auf jeden Fall Sinn!

Was sind die Alternativen. Teppich?
Der Boden wird, wenn er geschliffen und geölt ist toll aussehen!!

Wichtig ist hier der richtige Maschineneinsatz, sonst geht jeder Spassfaktor verloren.

Grüsse aus Koblenz Gerd



Danke



Hallo,

zunächst einmal dickes Dankeschön an Euch alle. Werde mir die Ratschläge zu Herzen nehmen und es versuchen.
Die Alternative (vom Vermieter vorgeschlagen) wäre Pressspanplatten (!!!!) drüberzulegen, was in meinen Augen eine Totsünde wäre. Und Teppich lag vorher drauf, dazu muss ich auch nicht viel sagen...
Euch weiterhin frohes schaffen!
Gruß

Igor



Vorher erkunden,



wie dick die Dielen sind. Unter 24mm Ausgangsstärke sollte man noch 'mal überlegen und auch die Balkenentfernungen beachten.

Und danach nur Ölen, kein Wachs oder Lack, am besten heiß.

Grüße

Thomas



Hallo,



ich würde dir zu dem Schritt, die Dielen abzuschleifen ebenfalls raten. Wie schon bereits erwähnt, die Stärke der Dielen prüfen, die Nägel tief genug versenken und stufenweise feiner schleifen. Eventuelle Individualitäten im Boden erzählen doch erst seine Geschichte. Die Schleifmaschinen Schleifen mit groben Schleifrollen oder -scheiben 5cm und mehr mit einmal ab. Den fertigen Boden ölen oder wachsen. Es sind zwar jetzt, was man sehen kann, keine sehr alten Dielen, aber der fertige Fußboden wertet das/die Zimmer auf jeden Fall auf. Viel Spass dabei. Die Mühe lohn sich.