Trockenestrichsysteme

17.07.2005



Hallo

Wir renovieren ein altes Bauernhaus, in dem in einigen Zimmern der Boden recht schief ist. Um dies auszugleichen wollen wir den alten Boden (Dielen mit aufgeklebten PVC-Boden)herausreissen, ins Wasser legen und anschliessend mit Trockenestrich und Laminat wieder aufbauen.

Wer kennt ausser den Varianten mit Schüttung und Estrichplatten noch andere Trockenestrichsysteme.

Ich habe mal (glaube bei avenzio) etwas gesehen welches auf den Balken verlegt werden konnte (PU-Kern mit Ummantelung oder so ähnlich)

Ich danke schon jetzt für Eure Hilfe

Jörg



trckenestrich



hallo,
ich würde von Laminat und von PU-Kerne (was das auch sein mag)in einem alten Haus Abstand halten. Ist die Schieflage so schlimm? Warum wollen Sie den alten Boden inclusive PVC ins Wasser legen?
Bevor man die Frage beantworten kann muss man erst die Situation kennen und jegliche chemische Zutaten in einem alten Haus aus dem Kopf setzen.
m.f.g.
J.E.Hamesse



schief ist schick



Hallo Jörg,

warum willst du denn alles gerade haben, der Charakter von einem alten Haus wird doch masgeblich von einigen Unregelmässigkeiten und Schifstellungen geprägt, schau doch erst mal nach ob man nicht nur den PVC rausreist und die Dielen abschleift, sieht vieleicht ganz toll aus und wenn es so schief ist das Schranktüren von selbst aufgehen, kann man sicher am Schrank was ändern:-)
Wenn dies nicht geht oder gewünscht ist kannst Du ja auch die Dielen entfernen und durch eine neue Massivholzdielung auf Ausgleichshölzern ersetzen, dann wirds auch gerade und Du hast was ECHTES im Haus, die Aufbauhöhe dürfte dann auch nicht größer als bei Laminat sein.
Geht es denn um ein Obergeschoß oder liegen die alten Dielen über Erdreich/Sand?

Gruß aus Mainz und viel Erfolg
Klaus



Schon mal vielen Dank für die Antworten......



Hallo Herr Hamesse,

vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, ich möchte nicht den alten Boden wieder Verlegen sondern einen neuen verlegen. Auf der anderen Seite haben Sie auch wieder recht, warum soll ich mir Chemie ins Haus holen...


Hallo Klaus,

ich will ja nicht alles gerade haben, nur den Fussboden die Wände bleiben so schön schief...:-)

ich habe versucht den Boden abzuschleifen aber der Kleber und die PVC Reste setzen die Körnung sofort zu.

Die Dielen zu entfernen und neu Bedielen habe ich mir auch schon überlegt, habe da aber schlechte Erfahrung mit der Restfeuchte der Dielen gemacht weil ich von einem "Profi" das falsche Holz bekommen habe. Nach 5 Jahren hatte ich 5cm breite Spalte im Boden.
Das Zimmer liegt im 1.OG.

Grüsse aus der Pfalz

Jörg



Gutes Holz mit wenig Restfeuchte



gibts bei jedem Holzhändler, die Holzsorte und die Dielenbreite ist entscheidend für die Schwindung, am wenigsten Probleme machen da härtere Hölzer. Fichte, Kiefer und Tanne sind da schon ein Problem, weil diese Hölzer heute nicht mehr so lange liegen bis sie verkauft werden.
Lärche, Douglasie und alle Laubhölzer sind hier zu empfehlen.
Es gibt aber auch die Möglichkeit Deine beklebten Dielen auszubauen und mit der Rückseite nach oben wieder einzubauen und dann zu schleifen. Das ist zwar viel Arbeit aber Du hast dann die alten Bretter erhalten und die Möglichkeit den Boden zu egalisieren. Falls Du Ausführungsfragen hast kannst Du Dich ja auch mal bei mir tel. melden, die Pfalz ist nicht so weit weg von uns.
Gruß Klaus