Dielen reparieren

16.08.2004



Hallo, unsere Dielen sind alt, breit, schön und schlecht. Das Splintholz ist wurmzerfressen, die Spalten waren mit einer harten Substanz abgedichtet. Diese bröckelt. Womit kann man diese Ritzen neu zuschmieren ? Ein Auswechseln der Dielen wäre eigentlich nötig, aber wie bekomme ich neue gerade Dielen dort verlegt? Wo gibt es Diele, die fast 5m lang sind? Womit die alten versiegeln? Leinöl soll so feuergefährlich sein. Danke für Antworten. Gx, Iris Barckhausen.



Dit un dat



Hallo,

neue Dielen gibt es z.B. bei www.woodline.de.
Alte Dielen bekommt man u.a. über den UHB - Unternehmerverband Historische Baustoffe. Auf der Homepage mal ein bißchen die Profile der Mitgliedsfirmen ansehen. M.E. ist ein spezialisierter Betrieb in Lübeck. Habe bei denen schon traumhafte Dielen zu erschwinglichen Preisen gesehen.

Zur Feuergefährlichkeit von Leinöl: Es ist selbst - auch im getrockneten Zustand nicht feuergefählicher als Olivenöl. Alle Öle sind zwar brennbar, wenn man die richtige Atmosphäre schafft, die wird im normalen Alltag aber nicht erreicht. Die meisten Öle trocknen durch Oxydation. Bei Leinöl gibt es jedoch ein spezielles Problem mit frisch getränkten UND zusammengeknüllten (Putz-) Lappen, die man zum Auftragen benutzt. Diese können zur Selbstentzündung neigen. Deshalb sollten frisch benutzte Lappen immer ausgebreitet getrocknet werden oder in einer Metallkiste aufbewahrt werden.

Gruß aus BS



Dielen



Guten Morgen,

auf der homepage von Elmar Hugenroth (hier im Forum) und in einer Antwort auf die Frage von Julia Schmidtbauer findet sich eine mögliche Lösung Ihres Problems.

mit besten Grüßen



Ritzen Ritzen sein lassen



Ich würde die Dielen abschleifen, Ölen und wachsen mit Fußbodenöl und Hartwachs. Die Fugen zukitten bringt nichts.

Ich musste meine zwar auch rausschmeißen. Die waren aber nur noch ein größerer Schwamm und Staubschleudern.

Die neuen (5 m x 5,5 cm x 30 ... 60 cm) habe ich mir beim örtlichen Holzgroßhändler als sägerauhe Bohlen geholt, mit einem Zimmermann gehobelt, verlegt und geschliffen.

Habe übrigens auch ziemliche Fugen drin. Zum Teil weil ich nicht auf den Zimmermann gehört habe (aber ich bin lernfähig). Zum Teil aber auch, weil diese großen Dielen kaum noch zu händeln sind. Die Fugen finden alle schick (außer ich natürlich). Mein Schwager hat die Fugen seiner alten Dielen mit "Zahnarztwerkzeug" gereinigt und danach geschliffen etc.. Sie sind optisch hevorgehoben. Sieht auch gut aus.

Viele Grüße



dielen reparieren



...breite fugen können auch ausgespänt werden, ggf mit optischem kontrast. nach dem ersten schliff die entsprechenden leisten, leicht keilförmig, jeweils an die die federseite der dielen anleimen. (ggf. anstiften, versenken) und dann die kompl. fläche weiterschleifen...
vielleicht ist das bei euch möglich.
grüsse
christian bernard