Kurzdielen auf Holzbalkendecke verlegen?!

16.05.2012 Christin



Hallo, wir möchten in unserer neuen Wohnung neuen Dielenboden verlegen. Momentan liegen dort OSB-Platten auf alten Dielen, die sich definitiv nicht mehr Aufarbeiten lassen. Darunter vermutlich Holzbalkendecke (Baujahr um 1900) mit 80cm Abstand. Neue Dielen auf die OSB Platten wollen wir nicht legen, da der Boden sonst sehr hoch wird.
Als Dielen haben wir 21starke Seekiefer Kurzdielen im Auge - Raumlange Dielen sind zu kostspielig.
Daher unsere Frage, was nun die beste Lösung ist:
a) OSB und alte dielen raus. OSB-Platten auf Holzbalken verschrauben und darauf neue Dielen
b) OSB und alte Dielen raus. Kurzdielen direkt auf Balken schrauben - allerdings bin ich mir hier sehr unsicher ob das geht, da ich hier nun schon einiges zum Thema Statik gelesen habe...außerdem weiß ich nicht ob sich kurzdielen bei 80cm Balkenabstand überhaupt Verlegen lassen...

vielen Dank für eure Ratschläge!!!



Variante B...



...ist unmöglich.

Wählt A mit 25mm OSB, in nut und Feder verklebt und mit den Balken verschraubt. Nivellieren nicht vergessen.

Grüße

Thomas



Danke für die schnelle Antwort, Thomas! Aber...



woran scheitert Variante b) denn genau? (Kurzdiele, Stärke d. Diele,...?) bzw. anders gefragt: wie müsste ich neue Dielen denn am besten auf den alten Balken befestigen?

zu Variante a) Ist verkleben denn unbedingt notwendig? Dachte, wenn man einen glatten Boden hat, könnte man die sogar schwimmend verlegen...

viele Grüße
Christin



Achso...



du meintest, dass die OSB Platten verklebt werden sollten! Alles klar, jetzt hab Ichs verstanden. Die Dielen könnte ich dann aber einfach schwimmend verlegen, oder? Sollte bei Variante b) noch irgendwas als Schallschutzschicht dazwischen?

Danke!



Massives (unabgesperrtes) Holz...



sollte nie schwimmend verlegt werden. In die OSB können Sie wunderbar schrauben.


Grüße

Thomas



OSB und Seekiefer...



...wird wohl auch nicht preiswerter sein als ein richtige Dielung (27mm, raumlang), die ja durchaus eine einfache nordische Kiefer sein könnte.

Grüße

Thomas



Wenn es die alten OSB-Platten ...



.. sein sollen, dann den 80er Abstand bedenken. Wie dick sind die Platten denn?

Bei b)
Kurzdiele Seekiefer fallende Längen - da gibt es u.U. Stücke mit 40cm. Die müssten dann im Verband freitragend in der Nut- und Federverbindung der anderen Dielen "schweben". Das wäre ein doch recht abenteuerliches Wohnen auf so einem Boden.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



25mm sind die OSB-Platten, ...



...allerdings nicht genutet und gefedert. Weiß nicht, ob das auch problematisch ist.

Dass Kurzdiele auf Holzbalkendecke nicht funktioniert leuchtet mir mittlerweile ein!

Thomas, habe auf deiner Homepage gelesen, dass du auch Dielen anfertigst.
Vlt. könntest du mir ja mal ein Angebot zukommen lassen zur nord. Kiefer für 4,5m Länge an Christin.seifert@gmx.de . Denn eigentlich wäre es schon am schönsten raumlange Dielen zu legen...

Viele Grüße



Das klingt nach alten Spanplatten.



Nut/ Feder sind in tragender Konstruktion definitiv erforderlich, also 'raus damit und neu gemacht.

4,5m lange Dielen gibt es im besseren Parkett/ Holzhandel. Google doch 'mal nach Hinterseer, die sitzen in Brehna bei Leipzig. Die Nordische Kiefer in 4,5m Länge (27 x 190mm)sollte da bezahlbar sein. Wenn das nicht passt, 'mal die genauen maße durchgeben (Länge x Breite).

Grüße

Thomas



Und Kiefer...



ist auch nicht zu weich? Der Boden soll in der Küche liegen...

Habe gerade noch etwas gegoogelt und werde morgen mal da anrufen..
Würde, wenn die dort die langen Dielen haben, dann also Kiefer 27*133*4500 bestellen und diese verdeckt direkt auf die Holzbalken schrauben. Dazwischen noch solche Kokosfaserstreifen und fertig ist der neue Boden, oder?!
besten Dank nochmal für die Ratschläge und viele Grüße



Douglasie wäre...



auf jeden Fall härter, aber eben auch teuerer.

Sollte nivelliert werden müssen, dann auf den Balken und mit Holzkeilen o.ä.

Kokosstreifen sind überflüssig, wenn geschraubt wird.

Grüße

Thomas



Alte Dielen sind raus...



und so sieht es darunter aus...

Wider erwarten sind die tragenden Balken nicht quer sondern längs ausgerichtet. Die neuen raumlangen dielen wurden bereits bestellt. Nun bin ich etwas überrascht und unschlüssig... Ist es am besten, wenn wir die kleinen Querbalken erneuern und darauf dann die neuen Dielen verschrauben? Sollte das doch besser ein Fachmann machen? Die Balken an sich sind von der Substanz her in Ordnung...
danke für eure Hinweise!



hier noch ein anderes...



foto...

oder müssen da doch osb-platten drunter?! das wär natürlich sehr ärgerlich, da die dicken dielen schon bestellt sind...



Frag...



...doch morgen ganz flink nach, ob die Längen nicht noch verändert werden können.

So die Herstellung noch nicht angelaufen ist, sollte das doch möglich sein. Üblich und vorzuziehen ist die Querverlegung zu den Balken.

Grüße

Thomas