Verlegen von osb-Platten und ausgleichen mit Trockenschüttung auf Dielen

22.10.2009



Hallo an alle Profis der Fußbodenwelt,

Ich bin so nen kleiner Häuselebauer der jetzt ganz dringend eure Hilfe braucht. Wir haben einen Altbau komplett Entkernt. Jetzt sind wir dabei den Fußboden zu richten. Auf einer Fläche von 35m² haben die Dielen vom höchten Punkt einen Höhenunterschied von 25mm der sich in der mitte des Raumes befindet. Jetzt meine erste frage auf die ich keine Antwort finde. Kann ich den Boden ausgleichen mit Trockenschüttung und dann OSB-Platten drauf maontieren?
Jetzt die zweite kann ich dann auf die OSB-Platen Fliesen?

Brauche ganz dringen eure hilfe!!!! Freue mich über jede antwort!! Danke Danke im Voraus

mfg Sven der Baumeister



...nein



auf OSB Platten Fliesen (mit oder ohne Gewebe) hält von 12 bis Mittags.

Alternativ kann man auf die Ausgleichschüttung Fertigestrichelemente (knauff) verlegen, darauf kann man schön Fliesen.

Alternative 2 : auf die Schüttung OSB Platten und dann die Estrichelemente darauf schrauben, wird dann sehr stabil und Tragfähig.



Verlegen von osb-Platten und ausgleichen mit Trockenschüttung auf Dielen



Danke danke für die schnelle Antwort. Hast mir sehr geholfen!

Da hab ich dann noch eine Frage. In welchen formaten (gößen_stärken) gibt es die Estrichplatten?

mfg Sven der Baumeister





Hat nochjemand einen einen vorschlag,wie ich es noch machen könnte?

Danke danke im voraus!!!

Lg Sven der Baumeister :-)



Moin Sven,



Wir haben den Boden durch seitliches Anschrauben der Traglatten an die Bodenbalken ausgeglichen, dann 21er OSB verschraubt(statische Scheibe) und Fermacell Estrichelemente (20+10mm Weichfaserplatte) schwimmend oben drauf. Wir haben uns dann für vollflächiges Fertigparkett entschieden.

Fliesen brauchen einen absolut "ruhigen" Untergrund, sonst bröseln dir die Fugen andauernd raus. (Hatten wir in der letzten Küche). Die waren aber wohl nur stumpf auf ne 22er Spanplatte gebappt worden und grossformatig dazu.

Was sprich dagegen die Dielen neu zu verlegen?

Apropos: Unter " komplett entkernt" verstehe ich freien Blick auf die Dachziegel vom EG.

Gruss, Boris



Balken in der Mitte 2,5cm niedriger...



... evtl. auch mal überlegen, ob sich das nicht wieder heben lässt, bevor man immer mehr aufsattelt. Statisch alles in Ordnung?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Danke Danke für die antwort...hab schon ausprobiert den boden son zu heben hat aber leider net funktioniert. Die Dielen möcht ich ungern auswechseln weil sie sich noch in top zustande befinden. Dei estrichplatten, wie teuer werden sie sein? Macht es sich dann wirklich gut auf denen zu fliesen?

Lg Sven der Baumeister



????????



ÄH, du hast schöne Dielen die du nicht auswechseln willst, aber mit Fliesen zubappen?????

Ausserdem kann man auch alte Dielen nach dem Bodenausgleich neu verlegen....die erste geht halt hopps.

Fermacell-Estrich kost nämlich......

Gruss, Boris



25 mm ?



Lese ich richtig: Bei 35 m² Fläche nur 2,5 cm Differenz ?
Da sind ja manche Neubauten schiefer!

Ich würde diese kleine Differenz lassen und die Dielen Aufarbeiten (gut reinigen, ggfs. zu breite Fugen ausspänen, neu Ölen - Schleifen ist nicht unbedingt besser, da die Patina weg ist)

Ist mit Abstand die günstigste Lösung - oft sogar ästhetisch die anspruchvollste, wenn die Dielen von guter Qualität sind.

Im Bad kann man dann die Trockenestrich-Lösung machen oder anstelle der Dielen Schwalbenschwanzplatten und Estrich verlegen.

Beste Grüße aus der Pfalz, Marc



Dem...



...stimme ich zu. Eine intakte Dielung zu überbauen kostet sinnlos Geld. Gibt's nichts wichtigeres am Hause zu machen?

Weiterer Aspekt: Die Fläche wäre mit Fliesen obendrauf völlig dampfdicht. Je nachdem, wie die Balkenauflager ausgebildet sind, könnte sich dort bei ungünstigen Bedingungen künftig Kondensat sammeln und die Auflager ruinieren. Das wäre eine Kaputtsanierung.

Grüße

Thomas



Fliesen verlegen mit Silikon



Ich habe direkt auf die OSB PLatten gefließt (Feinsteinzeug, da sehr hart) und diese mit handelsüblichen Silikon verklebt an der Unterseite. PLatten werden wie mit Flexkleber verlegt und mit einem Gummihammer fixiert.

Die Fugen sind mit Knauf Marmor und Granit Silikon auzufugen. Ein brechen der Fugen oder sonstiges ist nicht zu erwarten, da höchstflexibel. Abziegen der Fugen mit Silikonplättchen, die man im Baumarkt kaufen kann

Bei mir hats geklappt.