Massiv-Eichendielen auf OSB-Platten

22.10.2009



Hallo!

In unserer Küche wollen wir massive Eichendielen verlegen.

Der Raum (ein neuer Anbau an unser altes Häuschen, 15 qm, EG, nicht unterkellert). Beton-Bodenplatte, vom Dachdecker abgedichtet, darauf 20 cm Styrodor (liegt vollsatt auf), darauf 2 Lagen OSB-Platten (jeweils 16mm, verschraubt).

Die Eichendielen (20cm x 20mm, bereits geölt, 9% Restfeuchte, laut Prospekt) sind im Fachhandel schon gekauft, nun geht es 'nur' noch um die Frage: Wie verlegen?

Verschrauben, nageln, verkleben?

Trittschall drunter? (nicht unterkellertes EG ...)

Ich suche eine für einen Hobby-Handwerker, nicht unbegabt ;) , praktikable Lösung. Ökologische, nachhaltige, reversible Lösungen sind mir am liebsten.

Bin für jede Antwort dankbar!

MfG, Thor



Trittschall und Eichedielen....



wenn die Eichedielen Vollholz sind und ein Trittschall gewünscht ist, dann müssen die Dielen auf ein Lagerholz geschraubt werden.

In diesem Fall würde ich das Nut- und Federsystem von Gutex nehmen (Thermosafe N+F mit Veregeleiste):

http://www.gutex.de/produkte/thermosafe-nf/schritte.htm

Dieses System wird mit den Dielen 6cm auftragen. Ein Verrkleben oder oder Verschrauben auf den 2 x 16mm OSB-Platten wäre die Notlösung.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Fußboden



Wozu Trittschalldämmung?

Viele Grüße



TrittschallDÄMMUNG ...



... war natürlich gemeint!

Nun habe ich in der Zwischenzeit mit einem Klebstoffhersteller telefoniert. Er empfahl mir schlicht und einfach: Schrauben. Emissionsfrei & stabil! Auf die OSB-Platten 2mm Kork-Trittschalldämmung und dann durch die Nut in den OSB-Boden-Schrauben. Kein Ärger mit Klebstoffresten auf den bereits geölten Dielen. Und falls sich später mal was löst, von oben durchschrauben und Loch zukitten.

War auch erstaunt über diesen Tipp eines Hersteller, aber leuchet mir irgendwie auch ein, oder?

MfG, Thor

Danke für die bereits eingegangen Antworten!



Fußboden



Nochmal:
Wozu die TRITTSCHALLDÄMMUNG?

Viele Grüße



Klebstoffherstellen und Verarbeiten von Massivholzdielen ...



da liegen Welten dazwischen.

Durch die Nut ist grundlegend falsch. Besonders die Eiche bedankt sich mit Absplitterungen ohnen Ende. Wenn, dann schräg oberhalb der Feder die Schraube einbringen.

Kork zwischen Diele und Lager(= in dem Fall die 2 x 16mm OSB-"Platten") ist kontraproduktiv. Kork ist ja noch relativ formstabil. Aber unter Druck gibt auch Kork nach und dann bewegt sich die Diele nach unten - die Schraube bleibt jedoch stehen - es kommt zu Knarzgeräuschen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de