Welche Dielen empfehlen Sie?

19.11.2002



Hallo,

wir benötigen ca. 150 qm Dielenboden - möglichst breit. Wir dachten dabei an Lärche, Pitchpine oder Douglasie (entweder neu oder historisch). Hat jemand Erfahrungen mit den Hölzern und evtl. einen guten, günstigen Lieferanten?

Beste Grüsse, Pia Struck



Lieferanten



Bei diesen Holzarten gibt es keinen günstigen Anbieter, für Plattenware empfehle ich Dold Dreischichtplatten, für Douglasiedielen Dinesen und Kieferdielen- Possling.



Dielenboden



Hallo,

auch wir hatten uns diese Frage gestellt. Allerdings nur für 30 qm. Wir haben uns letztendlich für alte Eichendielen entschieden. Diese haben wir über einen Baustoffhändler für historische Baustoffe bezogen. (www.antik-natur.de). Es gibt auch einen Verband für historische Baustoffe. (www.historische-baustoffe.de) Hier findet man je nach PLZ-Gebiet die Händler inkl. links. In der Regel haben diese jedoch, was alte Dielung angeht meist Eiche und Fichte/Kiefer im Programm. Alte Dielung hat allerdings auch ihren Preis. Wir haben ca. 80 € + MwSt je qm + Transport bezahlt. Jedoch ist diese in der Optik super passend und sieht nicht so steril aus wie neue Dielung.



Dielen



Hallo,
für ca. 30 Euro bekommt mann franz. Seekiefer im Maß 2,2/18/200 cm mit Fase.
MfG
J. Frase



Hobeldielen



Schauen Sie mal bei ebay nach (www.ebay.de), Suchwort "Hobeldielen". Dort kostet der qm 35 Euro, incl. Lieferung (wenn man im November bestellt und mind. 50 qm abnimmt) - wir sind auch grade dabei, uns da umzuschauen. Ich habe Muster angefordert und hoffe, die kommen diese Woche :-). Grüße Annette