Dielen - freie Längen

24.10.2010



Hallo und guten Morgen,

wir sind in der Planung unseren Altbau zu renovieren.
Wir haben vor unseren Wohnbereich mit massiven Landhausdielen Eiche auf Lagerhölzern zu verlegen. Techn. alles einfach.
Nun stellt sich folgende Frage: Der Fachhandel in unserer Region hat uns Landhausdielen in freien Längen angeboten, von 600-2200mm. Nach meinem Verständnis müssen Stöße zwingend auf den Lagerhölzer verlegt werden, ebenso bin ich davon ausgegangen das bei Massivholz die Dielen nicht 15 oder 20mm dick sind sondern mind. 30mm, diese Dielen legt man doch in der Regel nur einmal im Leben. Irre ich mich hier oder ist das heute Stand der Technik?
Was könnt Ihr mir für eine dauerhafte stabile Verlegung empfehlen?
Ich wünsche noch einen schönen Sonntag
LG
Nicole



Moin Nicole,



Landhausdielen (mehrschichtig, verleimt, lackiert)sind nicht dasselbe wie Massivholzdielen (direkt aus dem Stamm geschnitten)- dünner ist heute oft gefragt wegen der geringeren Aufbauhöhe und damit man weniger von den Türen abnehmen muss.

Beide sind aber heutzutage i.d.R. rundum mit Nut und Feder versehen, müssen also nicht auf den Lagerhölzern gestossen werden.

Frag' mal deine Lieferanten nach dem Hersteller und dem dazugehörigen Technischen Merkblatt( gibt's oft als download im Netz) dann kann dir hier vielleicht jemand mit konkreten Erfahrungen weiterhelfen.

Gruss, Boris



Im Altbau...



...solltet Ihr raumlange Dielen verlegen, keine Reste. Mir wäre auch wichtig, allenfalls auf den Balken zu stoßen, das passt aber nicht zu freien Kurzlängen. Optisch wäre sowieso die raumlange Diele ohne Mitbewerber.

Wenn der örtliche Holzhändler nicht liefern kann, mailt doch mal Eueren Bedarf.

Grüße

Thomas