Fußbodenheizung

03.09.2004



Hallo zusammen,

wir planen im nächsten Jahr den Umbau einer Scheune zum Wohnhaus. Baugenehmigung usw. liegt vor. Nun stellt sich die Frage nach der Heizung. Ich würde gerne eine Fußbodenheizung einbauen und als Bodenbelag Dielen oder ähnliches verlegen. Ist das sinnvoll oder sollen wir doch besser Fliesen und Naturstein verwenden?



Ausgebremst



Hallo,

die Fußbodenheizung ist ein relativ träges System. Wenn Sie jetzt einen Bosenaufbau wählen, der die Wärmeleitung herabsetzt oder unterbindet, wie bei einem Dielenaufbau, bremsen Sie das System noch weiter aus. Für die Wärme-Übertragung bleiben hier nur noch Konvektion oder Strahlung vom Betonkern auf ein zweites Medium "Holz". Sie schaffen sich quasi eine Dämmung für Ihre Heizung. Bei einer FBH sind deshalb Materialien mit hoher Wärmeleitung - hoher Rohdichte wie z.B. Fliesen wesentlich besser.

Statt FBH sollten Sie jedoch mal über eine Wandheizung oder Bauteiltemperierung nachdenken. Nutzen Sie doch einfach die Suchfunktion des Forums. Es gibt genügend Beiträge zu diesem Thema.

Gruß aus BS



Fussbodenheizung



Herr Froelich hat recht. Außerdem, wenn man sich für einen Dielenboden entscheidet (gute Entscheidung) wozu benötigt man dann noch eine Fußbodenheizung?

Gruß Fred Heim



Eine Frage der Zeit...



Hallo,

Dielen auf der Fußbodenheizung machen das System zwar träger, sind aber im Grunde kein Problem. Es wird geraten, die Dielen dann auf den Estrich zu Kleben und die Vorlauftemperatur der FBH auf 45° zu begrenzen. Der Kleber ist allerdings sehr teuer.

Grüße aus Dortmund

Elmar Hugenroth



Kleber-Volldeklaration



@ Elmar Hugenroth

Gibt es für diesen Super-Kleber auch eine Deklaration der Inhaltsstoffe? Was holt man sich damit ins Haus ?

Und wenn man die Dielen einmal hochnehmen will, aus welchen Gründen auch immer, muß man mit schwerem Gerät anrücken.

Machbar ist sicherlich vieles - vieles aber auch kontra-produktiv.

Nachdenklich



Sicher richtig...



... dass der Kleber nicht unproblematisch ist. Es ist ein einkomponentiger PU Kleber. Es ist auch sicher richtig, dass Fliesen die Wärme der FBH schneller weitergeben. Es ist auch richtig, dass eine Wandheizung in den meisten Fällen die bessere Wahl ist. Wir hatten keine Wahl, es ging nur FBH und ich wollte in meinem Wohnzimmer nicht auf die Dielen verzichten. Die Wärme, die von Dielen ausgeht ist auch nicht mit der Wärme von Fliesen vergleichbar. Es sind bei uns auch ca. 600 Jahre alte Dielen, deren Oberfläche sehr kaputt war und die von ca. 40 mm auf 25 mm gehobelt worden sind.
Es ging bei meiner Antwort nur darum, dass es durchaus eine sinnvolle Möglichkeit gibt, Dielen auf FBH zu verlegen. Es gibt dabei Nachteile, aber auch Vorteile. Die optischen Vorteile kann man sich auf unserer Homepage ansehen(siehe Profil) ;-)

Grüße aus Dortmund

Elmar Hugenroth



@Elmar Hugenroth



außerdem reduziert sich die Auswahl der Hölzer auf vielleicht noch 10%, die für die Fußbodenheizung geeignet sind!!
Da fragt man sich natürlich, warum muß man die ganze Angelegenheit, für eine Fußbodenheizung so verkomplieren, wenn diese weder nötig, noch aus baubiologischer Sicht wünschenswert ist.



danke



Hallo zusammen,

vielen dank für die guten Tipps. Ich habe meinen Architekten über die Möglichkeit, eine Wandheizung einzubauen, informiert. Er hat zwar noch keine Erfahrung mit Wandheizungen gemacht, mir aber versprochen, sich mit einem Heizungsbauer diesbezüglich zu unterhalten.

Gruß aus Wiesbaden



@frank döcke



Recherchieren Sie bitte selbst erst einmal ein bißchen hier im Forum. Dann erfahren Sie auch noch etwas über die Über-Dimensionierungen, die Heizungsbauer einbauen wollen - wenn sie sich denn überhaupt schon einmal damit beschäftigt haben. Einschlägige Foren dieses Berufszweiges zeugen von weitverbreiteter Unkenntnis über Strahlungswärme.

Ihr Architekt wird Ihnen nach dem "Fachgespräch" mit Sicherheit abraten ;-)

Grüße aus BS