Massivholzdielen schwimmend verlegen?

08.10.2012



Liebe Fachwerk-Freunde,

ich würde gerne in meinem ca. 5 qm großen Gästebad Dielen verlegen, allerdings reicht der Platz nicht für einen Unterbau.
Der Boden derzeit ist Estrich auf Naturboden (nicht unterkellert). Darauf hätte ich nun gerne meine Dielen. Verkleben wäre vermutlich eine Möglichkeit, ein befreundeter Bauunternehmer meinte, ich könnte Dielen mit Nut und Feder auch einfach schwimmend wie ein Laminat verlegen. Sprich alle zusammen stecken, ausreichend Abstand zu den Wänden lassen und gut ist. Kommt mir spanisch vor.

Was meint Ihr dazu?
Was gibt es für Alternativen?

Danke und viele Grüße



Badfußboden



Hallo Ramona,
es gibt noch eine Reihe weiterer Scheußlichkeiten wie Fliesen- oder PVC- Belag in Dielenoptik. Immerhin kann so etwas nicht schimmeln oder faulen wie Dielung lose auf Estrich gelegt.
Man kann eben nicht alles und sofort haben!

viele Grüße



Danke :-)



aber nööö, ich will keine Fliesen und auch kein PVC.
Aber interpretiere ich Ihren Beitrag richtig, dass Verkleben die sinnvollere Variante wäre? Was spricht gegen Klammern?



Fußboden



Richtig interpretiert heißt das, Fliesen wäre die einfachste und beste Lösung. Da Sie sich nur äußerst selten im Gästebad bewegen könnten Sie eventuell Ihre Abneigung verkraften.
Außerdem könnte es bei Ihren Gästen umgekehrt sein. Vielleicht mögen die ja Fliesen und hassen Dielung im Bad- die Geschmäcker sind halt verschieden.
Dielung im Bad ist bei so kleinen Flächen neben der gestalterischen Fehlentscheidung (bei größeren Räumen im Obergeschoss auf Holzbalkendecke wirkt und funktioniert das ganz anders) auch eine bauphysikalisch ungünstige Lösung. Egal ob Kleben oder lose verlegt- eine seite wird eine höhere Materialfeuchte aufweisen als die andere. Die Dielen neigen dann zum Schüsseln, das sieht nicht gut aus, läßt sich schlecht reinigen und wer tritt sich gern Splitter ein? Die Problematik Schimmel in den Fugen und Moderfäule hatte ich schon angedeutet.
Wie wärs wenn sie zur Abwechslung mal an eine Dämmung des Fußbodens samt temporärer Heizung denken?
Für mich als Gast wäre ein warmer Fliesenboden nach dem Duschen angenehmer als eine Dielung die mich an Fußpilz denken läßt.
5 m² Estrich und 15 cm Boden ausbauen,
Sauberkeitsschicht, Dämmung, Estrich, el. Fuboheizung, Fliesen- das sollte finanziell stemmbar sein und auch noch werterhöhend für die Immobilie.

viele Grüße





In meinem Bad ist ein Dielenboden, allerdings auf einer Deckenbalkenlage.
Dieses Bad ist auch nicht besonders groß, mehr gab der Grundriß in dem denkmalgeschützten Haus nicht her. Die ca. 14,5 cm breiten Nadelholzdielen halte ich dort nicht als Gestaltungssünde.
Meine Frau und ich duschen hier täglich seit über 20 Jahren, Fußpilz haben wir beide nicht, die Dielen haben sich auch nicht geschüsselt. In einen Splitter bin ich auch noch nie getreten. Schimmel in den Fugen und Moderfäule? Lüften heisst das Zauberwort. Wandfliesen habe ich nur im Naßbereich der Dusche. Ich halte mich gern dort auf.
In der Tat gibt es sehr viele häßliche Fliesen, aber wie wäre es z.B. mit Zementfliesen?
Beurteilen kann ich natürlich nicht, ob so etwas in Ihr Haus passt.
Wg. der Größe des Raumes dann aber auch so einfach wie möglich in der Gestaltung wählen.

Bernd Kibies



Badfußboden



Hallo Bernd, Euer Bad ist eben auf einer Holzbalkendecke, wahrscheinlich die vom OG und nicht auf Estrich der direkt auf dem Erdboden liegt.
Dieser kleine aber entscheidende Unterschied macht es.

Viele Grüße





Korrekt, 2.OG mit Küche(1.OG)darunter,....wenn man die Ertüchtigung des Unterbodens voraus setzt, dann sehe ich da aber keine Probleme.

Bernd Kibies



Bad



Ich habe ihm ganzen Haus(auch im anderen Bad) überall Dielenböden, nur in dem einen Raum nicht. Daher passen Dielen natürlich am besser als jede Fliese - denn es wären die einzigen Bodenfliesen im ganzen Haus. Alle anderen Böden sind auf Holzbalkendecke schön mit Unterbau, in dem neuen Bad liegt aber eben schon der alte Estrich, den nicht ich verbrochen habe. Die Frage ist nur, wie ich Diele auf besagtem Untergrund ohne Unterbau vernünftig verlege. Und da scheiden sich die Geister bei Fachhändler, Parkettleger und o.g. Bauunternehmer und ich bin ratlos.



Eine Verlegung...



...schwimmender Massivholzdielen ist völliger Unfug. Und besonders im Bad.

Ich habe noch keinen Fall gesehen, wo die Klammern ihre Funktion dauerhaft und vollständig erfüllen konnten. Wenn wirklich Wasser anfällt, kann es sich auch noch unter der Dielung sammeln.

Im Gästebad gehe ich von geringer Nutzungsfrequenz aus, eine verklebte Massivholzdiele wäre eine gute Wahl, wenn die Balkenlage nicht zur Verfügung steht.

Vorschlag Holzart: heimische Thermo-Laubhölzer arbeiten unterdurchschnittlich und sind sehr dekorativ.

Grüße

Thomas



Vielen Dank...



... für den Ratschlag. So werde ich es machen - und die Dielen einfach verkleben.



Thermo-Laubhölzer ??



Hallo HErr Böhme,

welche Hölzer gehören enn zu den heimischen Thermo-Laubhölzern?

Viele Grüße
Andreas



Thermisch behandelt...



werden vorzugsweise Esche und Buche, ferner Eiche, Ahorn, Birke...

Grüße

Thomas