Fichtendielen ohen Nut und Feder verlegen?

02.02.2006



hallo zusammen!
habe noch eine spezielle Frage, die mich quält:
kann man Dielenboden auch ohne Nut und Feder vernageln oder verschrauben? Hat jemand schon mit sowas Erfahrungen?

Mein Vorhaben wäre, auf Balkendecke Fichtendielen 30 mm stark und unterschiedliche Breite bis ca. 32 cm ohne Nut und Feder zu verschrauben. Bodenaufbau ist Doppelt mit kleiner Isolier- und Trittschallschicht dazwischen.
Unterbau aus 45 mm Fichtenbrettern als Deckenansicht, versetzt, wie im vorherigen Zustand. Dann Lattung und Isolierung, darauf die Fichtendielen, wie oben beschrieben.

Oder ist eine Feder unbedingt erforderlich? (evt. auch Fremdfeder)

Für eure Hilfe wäre ich dankbar
walter
p.S: auf dem Bild sieht man den alten Fußboden. 45 mm Bretter, versetzt und die Zwischenräume mit Lehm ausgefüllt.



Dielen mit Federn



Ich habe den Fussbodenaufbau trotz des schönen Fotos nicht verstanden (oder gerade deswegen). wo sind den die tragenden Balken?
Wie auch immer, ich würde einen Dielenboden IMMER mit Feder machen. Breite und dicke Dielen selbst herstellen (lassen)ist wunderbar, aber auf beiden Seiten genutet und dann beim Verlegen eine Feder einziehen.
Grnd:
- Die Dielen arbeiten nicht gegeneinander, sondern stabilisieren sich gegenseitig in der Höhe und können sich nicht "werfen". Der boden bleibt dauerhaft eben.
- Aus offenen Fugen staubt die Lehmfüllung heraus, und zwar sehr fein und nicht wenig. Bei jedem Schritt, denn die Dielen biegen sich ohne den Halt zur Nachbardiele leicht durch. Wenig aber ja.