Alte Dielen mit Doppelnut

09.10.2005



Hallo ich habe alte Dielen aus meinem Haus ausgebaut und wollte sie gerne wiederverwenden. Da man den Boden nicht ganz dicht bekommt hat man mir geraten die Bretter mit einer Doppelnut zu versehen, aber wie man das genau hinbekommt konnte mir noch keiner sagen. Gibt es jemand der dazu Erfahungen hat und diese mir mitteilen kann?



Zustand



sind die Federn der Dielen abgebrochen? Früher wurde häufig mit sogenannter Fremdfeder gearbeitet, d.h. die Bretter hatten nur Nuten, in die bei der Montage dann eine separate Feder eingeschoben wurde. Herstellen lässt sich das nur maschinell und auch nur in einer Werkstatt, oder mit sehr sehr viel Mühe. Eine andere Möglichkeit wäre es in die Fugen eine Leiste einzubauen. Auch das ist aufwendig, kann aber superedel aussehen.





Vielen Dank für die Antwort. Die Dielen haben noch keine Nut. Ich wollte aber genau das, was Sie beschrieben haben machen.



wie ausgebaut?



Wir stehen leider noch vor dem Problem, wie man vernagelte Dielen ohne Schaden herausbekommt. Beim Heraushebeln haben wir Angst, dass sie brechen können. Die Nägel könnte man herausbohren. Wie hat es denn bei Ihnen geklappt?
Sehr dankbar für jeden Hinweis
Markus und Judith



Aufnahme von Altdielen



Hallo,
vor dem Problem stand ich auch. Ich habe mit einer Kreissäge zwischen den Bretten die Feder weggeschitten. Da es eine Fremdfeder war und der Abstand der Dielen ungef. der Stärke des Sägeblattes entsprach hatte ich keinen Verlust.
Die Dielen bekam ich allerdings nur mit Gewalt und einem Kuhfuß heraus - d.h. ich habe den Nagelkopf durch die Diele gezogen. An einer Seite kann man die Nägel aber auch zwischen Diele und Lagerholz mit einer Säbelsäge oder einer Flex durchsägen und dann den Rest mit dem Kopf rausschlagen.