suche alten Dielenboden Kiefer 13,6 cm

27.10.2006



Ich wohne in einem Jugendstilhaus von 1908. In einem der Wohnräume befand sich früher teilweise ein Bad (Untergrund Estrich), so dass der entsprechende "Originalboden" fehlt. Ich würde a) gerne den alten Boden wieder nachlegen (ca. 7 qm) und b) einen entsprechenden Unterbau machen lassen (Estrich müsste entfernt werden). Kann mir jemand Adressen geben, wo ich alten Dielenboden kaufen kann? Wäre sehr dankbar dafür!





Guten Morgen,
historische Baustoffhändler findet man u.a. unter.
http://www.baurat.de/
Einfach mal telefonieren und nachfragen. Viele haben auch eine eigene Werkstatt, so daß die Dielen auf Breite geschnitten werden können. Ein Bauherr hat sehr gute Erfahrungen mit einem Händler in Norddeutschland gemacht, allerdings müßte dann der Transport organisiert werden. Bei Bedarf sende ich Ihnen gerne die Adresse.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies



unsere gemeinde



unterhält ein zentrum für historische baustoffe. könnte ja sein, dass das gar nicht so was seltenes ist? fragen sie doch mal bei sich nach.
vielleicht haben sie in ihrer bekanntschaft auch kontakt zu firmen, die viel abriß machen?
wenn ich irgendwas brauche, was aus Holz ist, rufe ich einfach meine Tischler an - die sind notorige sammler. mir scheint das eine berufskrankheit :-)))
schlussendlich: wenn sie wirklich so einen regelmäßigen boden haben mit genormten dielenbreiten, kann man durch geschicktes Ölen auch einen sehr guten angleich erzielen. habe ich in meinem Dach gemacht, wo die alte Treppe anschließt: waährend ich die treppe unpigmentiert geölt habe, habe ich den dielenboden leicht pigmentiert geölt; das ergebnis ist sehr gut.





Hallo,

unter www.antikbaumarkt.de gibt es jede Menge historische Baustoffe.Auch alte Dielenböden
Gruß
Manuela Leuze



Hallo Frau Cramer,



wenn die Maße für die Dielen schon feststehen, ist es erfahrungsgemäß schwieriger, die passenden alten Dielen zu finden.

Eine Neuanfertigung des Bodens wird mit Sicherheit billiger sein (Sie müssen nicht schleifen, keine Fehlstellen reparieren, die Verlegung ist oft bei alten Dielen schwierig, weil die Höhe differiert, alte Dielen haben oft keine Nut/Feder...). Auf jeden Fall sollten Sie alte Dielen vor dem Kauf genau auf Schäden und insb. Holzwurm untersuchen. Die erforderliche Dielenbreite ist nicht ungewöhnlich, 13,6 und 14cm Breite gibt es im Fachhandel.

Ein neuer Boden passt sich nach dem Ölen im Ton recht schnell an die alten Dielen an.

Gutes Gelingen wünscht


Thomas W. Böhme





Hallo Frau Cramer,
auch ich teile die Meinung von Herrn Böhme. Alte Böden lasse ich nur ungern verlegen. Falls Sie doch lieber alte Dielen haben wollen, versuchen Sie es mal hier:
Klaus Marquardt
Industriestr. 36a
49191 Belm
Tel. 05406-5702
0170-9325340
Fax 05406-881804
www.dieabbeizzentrale.de
Die Nachberabeitung der Dielen für ein Projekt (Fam. Tschentscher in Leichlingen), wurde von der Tischlerei Vielstätte vorgenommen (Ablauf wurde von Herrn Marquardt koordiniert):
Tischlerei Vielstädte
Leckerstr.16
49179 Ostercappeln
info@vielstaedte.de
Tel.: 05473-8592
0170-2942073
Fax.: 05473-8593
info@vielstaedte.de
http://www.vielstaedte.de
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies