Bad auf Holzbalkendecke

06.07.2006


Hallo,wir gehören auch zu den totalen Laien die sich ein älteres Haus (Bj. 1949)gekauft haben und es möglichst selbst. renovieren wollen. Problem: im OG soll auf Holzbalken (darauf sind 10cm breite und 2,5cm hohe ältere Nut und Feder Bretter, sehr eben) ein Bad gebaut werden. Wie bekommt man eine Dichtheit? Architekt empfiehlt dünne Ausgleichsmatte und darauf Trockenestrich? Ist das Fliesenverträglich?
Nach unten soll zwischen Balken Homathermmatten und darunter Gipskarton.
Vielen Dank schon mal im voraus!



Die Alten erhalten



Hallo Jessica,

ich habe in meinem oberen Stockwerk das Bad ebenfalls mit TRockenestrich auf alten Dielen hergerichtet und daruf gefließt. Das hat gut funktioniert.

Hätte ich es aber noch mal zu tun, hätte ich die Dielen gelassen, wie Sie waren. Vielleicht nochmal neu versiegelt, aber sonst nix. Denn, wieviel Wasser wird schon verspritzt? Selbst wenn man mal bischen spritzt, läuft soviel nicht weg und man kann es gleich aufwischen. Allerdings habe ich auch eine Lehmdecke zwischen den Balken mit Schalbrettern, die können auch etwas aufnehmen ohen gleich zu leiden. Bei Gipskarton könnte es Probleme geben.

Gruß J. Simon



Die ganze Abdichterei ist eh für die Katz ...



denn sobald wirklich mal grössere Mengen Wasser unkontrolliert austreten, suchen sie sich einen Weg um die Dichtung drumherum, und wenn es über die Schwelle unter der Tür in den Flur ist. Das bissel Spritzwasser was normalerweise anfällt ist mit oder ohne Fliesen und Gummidichtigung völlig unbedeutend.
Die einzige Empfehlung ist vielleicht, im Bad die (Lehm-)Füllung zwischen den Deckenbalken zu entfernen.
Zum einem sieht man schneller, wenn sich Wasser davonmacht, zum anderen ist eine Decke ohne speicherfähigen Lehm schneller wieder zu trocknen. Mit Lehm ist das ohne Öffnen des Bodes kaum zu bewerkstelligen. Naja, ich habe ihn trotzdem drinngelassen.

Ich werde ebenfalls Trockenestrich auf den Boden legen.
Aber nur, weil sich meine Frau ein Korkparkett im Bad wünscht. Ich plädiere ja auch für Dielen. Aber was tut man nicht alles ... ;-)



Alte Dielen...



HI...
Danke erstmal für die schnellen Antworten, bin jetzt bischen ins grübeln gekommen ;-), kann wohl eine Diskussion mit dem Architekten werden...
hab auch schon das nächste Problem bezüglich der zu installierenden Rohre, gibt neue Frage!
Schönen Bautag allen!