Dielenbefestigung

09.11.2002



Hallo fachmänner,

habe eine frage zur Befestigung von breiten dielen. Habe in einer Wohnung vor einem jahr ca. 20 cm breite und 2,7 cm starke Dielen nur mit schrauben durch die federseite befestigt. ich weiß nicht, ob es anfängerglück war, aber weder fugen noch verwerfungen sind aufgetreten. die Dielung liegt noch 1a, habe sie auch vor der verarbeitung ca. 2 monate in der beheizten wohnung gelagert. nun möchten wir die nächste wohnung fertigstellen und dort aber breitere und stärker dielen verwenden (ca. 24-32 cm x 3 cm).
da stellt sich nun die frage der befestigung, ob aufsenken, schrauben und danach mit holzdübeln verschließen oder sichbar nageln.
habe mir schon mal fußböden mit holzdübel angesehen und war recht erstaunt, wie sehr diese doch optisch ins gewicht fallen.
wäre über jede antwort und ansicht dankbar.



Dielenböden



Natülich sollen Sie solche schönen breiten Dielen
sichtbar nageln - und zwar mit geschmiedeten Nägeln .
Es müssen ja keine handgeschmiedeten sein, die
natürlich sehr teuer sind.
Vierschlägige Maschinennägel erhält man oft
auch günstig.
Auch sollten Sie nicht anstreben, die sichtbaren
Nagelreihen nach einem Laserstrahl auszurichten.
Lassen Sie ruhig Ihren Boden durch etwas versetzte
Nägel "leben" . Äste im Holz sitzen auch nicht in Reih`und Glied .
Konische Dielen verwenden, die dem natürlichen Stammverlauf entsprechen. - diese wechselseitig Verlegen - und mit OSMO - Hartwachsöl behandeln.
www.osmo.de
- unsere Homepage finden Sie unter : www.tischlerei-milling.de - Augen des Hauses
- viele Grüsse aus der Elbaue - A. Milling



Holzfußboden



Hallo Hr. Klamann, ich teile die Meinung vom Meister Milling voll und ganz, doch bin ich etwas enttäuscht, wie wenig unsere hier verankerten Holzfachleute auf Ihre Frage "reagieren". Möchte damit erreichen, daß sich eigentlich mehr die jeweiligen Fachleute zu derartigen Themen äußern und ihr Wissen weitergeben. MfG der Lehmbauer.