osb auf Dielung

14.04.2005



hallo Fachwerker, ich habe einen alten Dielenboden(leider nicht mehr sanierungsfähig) und wollte nun osb platten und darüber Laminat verlegen. Nun meine Frage, was ist anzuraten osb platten schrauben laminat schwimmend Verlegen oder beides schwimmend verlegen(Trittschall) ? Den alten Dielenfußboden habe ich schon nachgeschraubt.
Vielen Dank vorab



nicht ihr ernst,



oder? warum nicht Diele raus und diele rein? für das geld osb+laminat (bitte das geld für die Entsorgung des laminats in einigen jahren einrechnen) bekommen sie auch was hübsches an diele. sowohl der wohnwert als auch der wohnkomfort ist dafür einiges höher.
ich verstehe ernstlich nicht, wie man dauernervendes "klack, klack" einer gelegentlich knarrenden diele vorziehen kann.



Jo, Bettina, volle Zustimmung.



Ein weiteres Argument, welches gegen den Einbau von Sondermüll in Form von Laminat spricht ist, daß es sehr unwarscheinlich ist, daß der Untergrund die notwendige Ebenheit aufweisen wird und damit die Freude am Laminat nur von kurzer Dauer ist.
Das Schwingen der Holzbalkendecke vertragen die Verschlüsse des Laminates auch nicht.
Grüße Lukas



Diele auf Diele



Dazu gab es hier im Forum schon öfter Beiträge.
Direkt quer auf den alten einen neuen Dielenboden aus Massivholz schrauben, Unebenheiten mit Spänen ausgleichen, Schleifen + ölen, fertig. Dies ist eine solide, kostengünstige und bewährte Variante. Der Schallschutz verbessert sich damit natürlich nicht.
Rudolph Koehler



danke



ich muß mich entschuldigen, meine Fragestellung ließ an Präzision zu wünschen übrig. Die Osb-Platten liegen bereits zum Verschrauben bereit.(besser schrauben oder leimen?) Die Preisdiskussion kann ich nicht ganz teilen, wo bekommt man zum qm von 20 euro neue Dielung in vergleichbarer Qualität?
danke für die schnelle Antwort
mfg Thomas





Hallo Thomas
Also für 20 Euro bekommt man auf jeden Fall Dielen in vernünftiger Qualität, wenn sie nicht all zu breit sein müssen dann auch schon für 10-12 Euro, die müssen dann natürlich noch geölt werden.
Gruß
Hartmut