Ausgleichsmasse auf Dielung

17.05.2005



Ich habe ein 70 Jahre altes Haus gekauft. Auf der Dielung im Erdgeschoss wurde Ausgeleichsmasse aufgebracht und darauf textiler Fußbodenbelag verlegt. Hat jemand eine Idee, wie man die Ausgleichsmasse, die 0,5 bis 4 mm dick ist wieder herunterbekommt. Die Dielenbretter sind sonst total in Ordnung. Ich möchte sie danach Schleifen und endbehandeln. Vielen Dank aun die euch Profis.



mechanisch



Hallo Didi,
das gehört mit zu den unangenehmsten Arbeiten. Das meiste löst sich, wenn man mit dem Hammer "draufhaut". Alles, was sich so nicht löst ist dann die wirkliche Aufgabe. Man kann mit einem alten/billigen Stecheisen und Hammer drauf losgehen. Wenn kleine Reste bleiben, so sind diese kein Problem mehr für die Schleifmaschine.
Ich hoffe jetzt nicht mehr ganz so ratlos. :-)
Grüße und gutes Gelingen
Lukas



Aus Didi Ratlos wird Didi Rastlos :-)



Hallo Didi,
ein sehr breiter Meisel und Hammer sind hier echt die beste Lösung. Manchmal kann man dann auch vorsichtig zwischen Dielen und Ausgleichsmasse gehen und die Brocken abheben. Alternativ kann man auch ddie Schaber mit langem Stil benutzen, mit denen man so gut Teppichbodenkleber abschaben kann. Das ist für die Wirbelsäule schonender.
Sie sollten aber vor dem Schleifen mit dem Staubsauger die losen Teile wegsaugen. Ein Körnchen unter dem Tellerschleifer haut sonst Rillen wie auf einer Schallplatte
in das Holz. Je weniger Reste auf dem Holz sind, um so besser.
Viel Erfolg!



Fräsen!



Hallo, hatte ähnliche Probleme. Es gibt sog. Sanierungsfräsen (z. B. von Festo, Eibenstock u. a.), die mit Hartmetall-Frässternen ausgerüstet sind und alles von den Dielen herunterrappeln. Das Festo-Gerät kann ich empfehlen, wenn es auch nicht billig ist. Damit bekommt man aber z. B. auch Ölfarbe vom Wandputz. Alternative: beim Werkzeugverleih fragen, ob es für eine Teller-Bodenschleifmaschine einen Aufsatz mit Frässternen gibt. Das habe ich aber nur gesehen, nicht probiert.