Sockelaufbau

14.08.2017 Anne



Geschätzte Experten,

an unserem Haus Bj. 1890 (neue Horizontalsperren, DDR-Spritzputz, kein Keller, kein Fachwerk, keine Dämmung) muss infolge eines Mauerausstausches der Sockelbereich neu verputzt werden.

Da uns die unterschiedlichen Aussagen der verschiedenen Handwerker, die ihre Meinungen vor Ort abgegeben haben, ziemlich verwirrt haben, würde ich mich freuen, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.

Welchen Aufbau sollte Eurer Meinung nach der Sockel haben?

- welcher Putz sollte verwendet werden? Die Vorschläge reichen von DDR-Putz-Nachbildung bis hin zu Feinputz....
- Dichtschlämme ja/nein? Nur im erdberührten Teil oder auch darüber?
- Dichtschlämme vor oder nach dem Verputzen?

Besten Dank und schöne Grüße
Anne



Sockelputz



Da braucht es noch einige Infos:
-neue H-Sperre , in welcher Höhe über Geländeoberkante?
-wie ist das Außengelände am Haus gestaltet? Bewuchs, Schotter, Gehwegplatten?
Fotos wären hilfreich. Nach dem kostenfreien Anmelden im forum können pro Beitrag ein Foto eingestellt werden. Ansonsten gibt auch die Rubrik " Fachwerk nach Schlagworten" Infos her.