Detail Fassadendämmung




Hallo Zusammnen,

folgende Situation Jugendstil Haus wurde mit vorgehängter ,gedämmter Fassade verkleidet ,Hinterlüftung und die ist genau das Problem ,Unten ist die Hinterlüftung 4cm offen ,Insektenschutzgitter.
Oben im Giebel und Traufbereich ist die Hinterlüftung an das Dach "angeschlossen" das Dach selber ist aber NICHT Hintelüftet,das wird in naher Zukunft auch nicht geändert.

Hmmm ich denke das kann auf Dauer in die Hose gehen.

Wie sieht der obere Abschluß ,Fachgerecht aus, wenn das Dach nicht Hinterlüftet ist?

Danke und Grüße Martin



Zulässig



ist die Koppelung der Fassaden-Lüftungsbene an die Dach-Lüftungsebene nicht, sinnvoll schon mal gar nicht, wie in diesem Fall.

Die beiden Lüftungsebenen müssen getrennt werden, mit eigenen Zu- und Abluftöffnungen in den notwendigen Querschnitten je lfm Fassade, beim Dach abhängig von der Neigung und der Sparrenlänge.

Dieses Detail kann man nur klären, wenn es mit allen zugeghörigen Bauteilen und Abmessungen aufgezeichnet worden ist. Das nennt sich Detailplanung und wird für gewöhnlich betrieben, bevor man mit dem Bauen beginnt. Alleine, anhand der Beschreibung, kann, wie üblich, nichts genaues oder stimmiges dazu gesagt werden.



Lüftung



Das hier in dem Fall die beiden Lüftungsebenen nicht miteinander gekoppelt werden dürfen ist doch schon mal eine Aussage!
Über die Detailplanung hat sich der Dachdecker nen Kopf zumachen und nicht der Bauherr,das ganze wurde so bei einem Freund von mir umgesetzt,als ich das heute sah bin ich halt ins grübeln gekommen.
Das Dach wurde vor dreißig Jahren in Eigenleistung ausgebaut und sicher nicht fachmänisch.

Ich möchte mir hier nur ein bisschen Rückendeckung holen,damit ich den Dachdecker aufzeigen kann das seine Lösung nicht nach den Regeln der Technik und dauerhaft so nicht funktionieren kann.

Danke und Gruß Martin

Grüße Martin



Das ...



passiert halt dann, wenn der Bauherr an der Planung spart und davon ausgeht, das der Handwerker die Planung automatisch übernimmt. In der irrigen Annahme, das der Handwerker verantwortungsvoll und umsichtig arbeitet und sein Gewerk auch nach den Vorgaben der DIN und der technischen Regelwerke ausführen wird.

Es gibt immer löbliche Ausnahmen. Aber i.d.R. wird schnell und nachlässig gearbeitet und so, wie es der Handwerker kann und weiß und immer schon gemacht hat. Solche Punkte müssen aber sorgfältig und im Zusammenhang gewerkeübergreifend geplant werden.

Wieso ist ein Jugenstilbau mit einer hinterlüfteten Fassadenverkleidung ausgestattet worden? Woraus besteht diese gedämmte Fassade und wer hat sie geplant? Spielt der Denkmalschutz eventuell eine Rolle? Hört sich erst mal ein wenig verboten an ...



Wo



fang ich jetzt an ,verkleidet wurden die Wetterbelasteten Seiten,Giebel und Traufseite.
Warum?Das Haus wurde vor gut 20 Jahren vom Besitzer(Maler und Anstreicher) diffusionsdicht ,gespachtel,gewebt,ge-crack-bridged und angestrichen,nach ca. 5 Jahren waren die meisten Risse wieder offen,vor der Verkleidung war die Fassade optisch ruiniert ,technisch sowieso ,zum Schluß bildeten sich Wassertaschen unter der Anstrichhaut.

Es besteht kein Denkmalschutz!

Die Fassade ist wie folgt aufgebaut,Bestand Senrechte Kanthölzer ,Mineralwolle(Stärke weiß ich nicht ,das ganze ist laut Angebot nach EnEv)Deltafolie,Konterlattung,Schiefer geklammert.

Das mit der Planung von einem Planer ist mir ein bisschen happig ,schließlich war der Handwerker auch in der Lage eine fachgerechte Lösung im untern Teil umzusetzen,ich sach dat mal so flappsig,das müßte doch mit einer Spaltlüftung im Giebel und Traufbereich doch umzustzen sein,rein aus Erfahrung.

Zu der ganzen Maßnahme, es war eine Bezahlbare Möglichkeit,die Fassade zu schützen !

Eine wirkliche Hausgerechte Sanierung ,wäre unbezahlbar!

Meine persönliche Meinung war laßt es sein und überlegt Euch ernsthaft den Kasten zu verkaufen ,egal wieviele Emotionen daran hängen!

Warscheinlich hätte auch jeder Energieberater die sich zwangsweise ergebene Dämmung als unwirtschaftlich tot gerechnet,dat is aber nich meine Hütte....

Grüße Martin



Handwerkerwissen ...



hat am eigenen Haus im eigenen Gewerk Baufehler und -schäden an der Fassade verursacht (Maler+Anstreicher). Der Dachdecker baut eine Schieferfassade mit einer nicht genauer bezeichneten Deltafolie über der Dämmlage. Deltafolie ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine gitterverstärke, hochdampfbremsende PE-Folie, die dann absolut fehl am PLatze wäre.

Wenn der jetzige Bauherr Glück hat, hat ihm der Dachdecker eine diffusionsoffenene Winddichtungsbahn aus dem Dörken Delta-Programm spendiert.

Ich sag´auch mal ganz flapsig: auf Handwerkerkönnen geb´ich erst was, wenn ich´s gesehen habe. Abgesehen davon sind mir bei meinen Bauberatungen genug fehlerhafte Konstruktionen untergekommen.



Delta Vent S



ist meine vermutung,kläre ich aber.

Danke und Gruß Martin

Ist ne S Plus von Dörken.



In der Regel



haben Jugendstilhäuser einen sehr ausladenden Traufkasten oder Gurtgesims, wie kann die Fassade dann in die Dachebene entlüften? Am Giebel geht es meistens ans Giebelunterstandsbrett. Mal geäugt ob Lüfterschiefer eingebaut sind oder eine hochgesetzte Lüfterrolle?



Für mich als Dachdecker,



ist die Bezeichnung Deltafolie ehr positiv behaftet und wird nicht mit den Gitterfolien ( Dragofol, die mitlerweile auch perforation aufweist) in Verbindung gebracht.
Da die Firma Delta /Dörken doch sehr hochwertige Produkte bis hin, zu extra Fassadenbahnen im Sortiment hat.

Was mir bei Vorhangfassaden immer mehr Sorge machen würde, ist die Verdübelung mit der Bestandswand, bzw. dessen Berechnung und die Verwendung von ausreichend, passenden und zugelassenen Befestigungsmitteln.

Sieht man von unten, dass keine Entlüftung ganz oben (am Unterbrett) vorhanden ist?
Sind Fenster in der Fassade und haben die Zu/Abluftöffnungen?

Mit Grüßen
Danilo Conraths





Laut Dachdecker erfolgt die Lüftung über die die Bleche die im Trauf und Giebelbereich,über der Deckung angebracht sind.

@R2D2 Richtig die Dämmung stößt unter das Trauf und Giebelbrett.

Das würde aber bedeuten das wenn unten ein 4cm Spalt ist ,der umlaufend ja oben auch zu finden sein muss.

Ist aber nicht,da ich mich eh zu oft mit andern Leut s Dingen beschäftige ,sag ich mal bis hier Danke für die Antworten.

Grüße Martin