Wie werde ich den Denkmalschutz los!




Hallo , ich habe vor 15 Jahren eine Doppelhaushälfte erworben , damals für 140000 DM also heute ungefähr 70000 Euro , ich habe damals ausdrücklichgefragt ob dort kein Denkmalschutz besteht vor ca 2 jahren bekam ich bescheid das mein haus jetzt unter Denkmalschutz steht . ich habe das haus so finanziert das ich weniger als Miete bezahlen würde 290 im monat. seid jan 2012 bin ich krank und kann meine selbständigeTätigkeit erst überhaupt nicht und nun nur noch bedingt ausüben, verdiene knapp so viel wie harz 4 , in der zwiet wo ich überhautnicht arbeiten konnte hat man mir miene Feuerversicherung gekündigt und ich brauche eine neue , leider soll ich jetzt wegen dem denkmalschutz ein wertgutachten machen lassen und das doppelte an Versicherung zahlen. das kann ich mir leider nicht leisten .da ich auch zusätzlich viele Medikamente selber zahlen muss . ich könnte also nur die normale zahlen . Wenn was zu reparieren ist muss ich auch immer auf gebrauchte sachen und so billig wie möglich zurückgreifen . Verkaufen geht auch nicht denn denn in meiner Ecke möchte in den wenigsten Fällen jemand so ein haus und da hier immobilien 30% weniger Wert sind seid der Bankenkriese und der Denkmalschutz sei nochmal 20000 , ich würde also noch nicht mal die hälfte von dem Bekommen was ich bezahlt habe . Ich bin also schach matt durch den Denkmalschutz. wie kann ich ihn loswerden .



Einfach mal...



...mit "dem Denkmalschutz" reden.

Die beißen nicht!

Ich kenne keinen Fall in dem jemand durch "den Denkmalschutz" in den Ruin getrieben wurde.

Schon probiert?



Denkmalschutz/ Versicherung



is ja unglaublich......
haben Sie es schonmal bei anderen Versicherern versucht?
Was ist eigentlich mit Ihrem Nachbarn in der Doppelhaushälfte kann man mit dem nicht was günstiges zusammen machen?
...wenn mal brennen sollte, ist der ja auch betroffen...

Mit Grüßen
Danilo



Denkmalschutz



• Ist der Denkmalschutz überhaupt berechtigt, Hausbesitzer einfach dazu zu zwingen, ein Wertgutachten anfertigen zu lassen?

• Das Problem der fehlenden Gebäudeversicherung wird ja auch ohne den Denkmalschutz weiterbestehen…

• Schon mal mit der Verbraucherzentrale oder eben den Denkmalschutzleuten selber gesprochen?



Gebäudeversicherung mit Denkmalschutz



Denkmalschutz wird von der Behörde fetgelgt und was Behörden festgelegt gilt, auße das Haus brennt ab!
Es gibt auf dem Versicherungsmarkt sogenannte Deckungskonzepte für Wohngebäude die ausschließlich über Makler angeboten werden. In vielen wird garnicht nach Denkmalschutz gefragt (ist also gegestandslos). Wichtig ist nur die Bauweise bzw Material der Wände / Dach. Die Wertkalkulation wird auch nur vom Makler über Länge-Breite-Höhe oder m2-Wohnfläche ermittelt ohne Zusatzkosten. Damit kann das Gebäude zum gleitenden Neuwert versichert werden.
Kalkulieren lassen und entscheiden aber geschenkt git es nix.
Finanzmakler Karl-Heinz Ullrich
Makler nach §34d GewO sikhu@vufd.de



@Ullrich Karl-Heinz



...gleich mal ne Eigenwerbung losgelassen.

Toll!!!!

Ob es was hilft?.....



Meine



Gebäudeversicherung abgeschlossen per Internetvergleichsportal hat nicht nach Denkmalschutz gefragt....
Gefragt waren qm, Dacheindeckung, Massiv oder Fachwerk, Nebengebäude sind teilweise je nach Gesellschaft nur bis max 40 qm versicherbar,
Einfach suchen und vergleichen was am besten passt