Denkmalschutz: Türe in alte Natursteinwand einbauen

22.06.2020 peter


Guten Tag,
in unserem denkmalgeschützten Haus möchte ich gerne aus einem Fenster eine Tür machen. Die Wand gehörte ursprünglich zur Außenfassade, ist aber von einem Anbau vollständig verdeckt, das Fenster geht in den Anbau hinein. Bei der Wand handelt es sich um eine meterdicke Natursteinwand. Aber mit dem Festner in den Anbau hinein macht es irgendwie keinen Sinn, daher soll eine Türe hinein.
Nun habe ich bedenken, ob Denkmalschutz ein Veto gibt. Hat jemand Erfahrung damit?



Türe in alte Natursteinwand_Denkmalrecht



Guten Tag,
von der at hoc Umsetzung des Türeinbaus rate ich dringend ab. Bei geplanten Veränderungen dieser Art ist es Grundsätzlich eine gute Idee zunächst eine fachliche Beratung entweder durch eine Anforderung des zuständigen Fachamtes (Amt für Denkmalpflege) über die untere Denkmalbehörde (Kreis / Kommune) oder durch entsprechende Planungsbüros mit ausreichend Erfahrung im Umgang mit denkmalrechtlichen Genehmigungen in Anspruch zu nehmen. Meine Erfahrung zeigt dass für Veränderung insbesondere an den Außenmauern (ob inzwischen mit Vorbau oder nicht) eine denkmalrechtliche Genehmigung notwendig wird. Diese muss sowiso vorliegen um eine Förderung oder steuerliche Berücksichtigung in Anspruch nehmen zu können.
Eine Beratung hat außerdem den Vorteil, dass Sie auf einen meist großen Schatz an erfahrungen zugreifen können, der ihnen bei der umsetzung der Massnahme sicherlich hilfreich sein kann.
Vile Grüße,
Oliver Zahn
Büro für Beratung und Planung - Restaurierung in der Denkmalpflege