Zuschuesse vom Land ohne Denkmalschutz?




Hallo Zusammen!

Wir wollen das Fachwerkhaueschen meiner Oma sanieren. Alter des Hauses wird auf ca. 150 bis 200 Jahre geschaetzt. Es gibt aber keinerlei Unterlagen geschweige den Plaene. Ich habe gehoert, dass es auch Foerderungen von Bund / Land / Gemeinde/ was auch immer gibt, wenn das Fachwerkhaus nicht unter Denkmalschutz steht. Habt ihr da einen Tip? Oder grudsaetzlich, wuerdet ihr empfehlen das Haus unter Denkmalschutz stellen zu lassen? Im Moment neigen wir aufgrund der Auflangen nicht dazu. Viele Gruesse Sandra



www.energiefoerderung.info



hier gibt es eine ganz gute Übersicht über viele Fördertöpfe. Alle werdens vermutlich nicht sein.
Ob man ein Gebäude unter Denkmalschutz stellen läßt ist Geschmacksache. Aber ich denke, man kann es auch ohne offiziellen Schutz wie ein Denkmal behandeln.





Wir haben unser Haus unter vollen Denkmalschutz stellen lassen, vorher war es nur am Rande einer denkmalgeschützten Zone, d. h., man hätte die Arbeiten außen absetzen können, nun können wir alles, was wir am und im Haus machen von der Steuer absetzen.

Ich finde Denkmalschutz nicht schlimm, aber bitte fragen Sie keine Nachbarn, denn alle finden das schlimm ("ich kenne einen, der einen kennt, der hatte soooolche Probleme mit dem Denkmalamt..."). Das Denkmalamt war zu uns immer freundlich und hilfsbereit, kürzlich haben die sogar, als ich dort angerufen habe und besetzt war, zurückgerufen, weil dort meine Nummer bei denen im Display war! SOWAS nenn ich echten Service von einer Behörde, oder?
- Es kommt immer drauf an, wie man denen begegnet. Man sollte offen hingehen und sich beraten lassen und dann kommen sie aus dem Schneckenhaus gekrochen ;-). Wenn ich mir unsere Nachbarhäuser so angucke, da kommt mir sogar schon das Grauen, wenn ich Denkmalschützer wäre, dann würde ich auch erstmal grimmig schauen, wenn einer zu mir käme ;-).

Welche Auflagen gibt es denn bei Ihnen? - Grundsätzlich sollte man das Fachwerkhaus mit Lehm sanieren, Biberschwanz-Ziegel hätte ich eh gewollt, weil die einfach schöner sind. Das einzige, was ich partout nicht wollte, das waren Holzfenster - aber jetzt bin ich froh drum, dass ich diese schnuckeligen Fenster habe. Auch, wenn sie sündhaft teuer waren (deshalb gabs nicht für alle Zimmer neue Fenster).

Grüße Annette