Denkmalschutz bei Neubauten




Wir haben ein Bauernhaus in einem Denkmalgeschützten Dorf gekauft und saniert. Wie sieht es steuerlich bei einem Neubau aus, wenn bei diesem Denkmalauflagen berücksichtigt werden müssen?



Denkmalschutz bei einem Neubau?



Hallo Timon,

dass musst Du aber mal genauer erklären. Denkmalschutzauflagen bei einem Neubau? Wüsste nicht was es da zu schützen gibt.

Vielleicht Ensemble-Schutz? Wiederaufbau? Erkläre mal!

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer





Moin Christoph,
das gesamte Dorf steht unter Denkmalschutz. Bei dem genannten Grundstück muss der Neubau auf der gleichen Stelle gebaut werden wo das ursprüngliche Gebäude mal gestanden hat und es muss sich nicht nur in das Dorfbild einfügen, sondern auch dem ursprünglichen Erscheinungsbild gleichen. Danke Dir für deine Antwort, Timon





... steuerliche Abschreibung gibts nur für die Sanierung, nicht für einen Anbau oder Neubau...

Grüße Annette





Trotz der Einschränkungen, das ist doch unglaublich. Gibt es denn andere Förderungen für solche Neubauten? Danke Euch sehr für die Hilfe





Habt Ihr denn gute Ideen schnellst möglich nach denkmalgeschützten Immobilie zu kommen (die noch sanierungsbedürftig sind)? Über Zwangsversteigerung bei den einzelnen Amtsgerichten habe ich schon mein Glück versucht.





Hallo Timon,

außer günstigeren Krediten gibt´s da mit ziemlicher Sicherheit keine Förderungen. Steuerlich? Wenn Du nicht vermietest eher nicht.
Da die Denkmalschutzauflagen sich eher auf die Gestalt beziehen werden dürfte da auch kein riesiger Extraaufwand entstehen.

Wenn ich in ein Dorf ziehe, in dem alles aus Klinker ist, muss ich halt damit leben, dass der Neubau eine ähnliche Gestalt haben muss. Deshalb will ich da ja auch hin => weil es so schön ist.

Wenn alle im Dorf ein Reetdach haben gilt das gleiche. Da ist wohl kein Förderungsgrund für die Behörde zu erkennen. Ist ja eigentlich auch richtig um die Gestalt eines Dorfes zu wahren.

Zugegeben, manchmal wird auch etwas übertrieben. Welche der Auflagen ist den derart schwierig auszuführen, das große Extrakosten zu erwarten sind?

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Denkmalschutz



Also ich sehe keinen Grund für eine besondere Förderung in diesem Fall, da auch in Neubaugebieten mit einem Bebauungsplan ähnlich strenge Vorgaben üblich sein können. Man muß sich vorher über solche Gegebenheiten informieren, bevor man kauft.

Viele Grüße





Hallo Timon,

um welches Dorf handelt es sich den, klingt irgendwie interessant.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer





Es handelt sich um das dorf Techin am Schaalsee. Habe jetzt definitiv eine Absage, es gibt keine steuerlichen möglichkeiten





Hallo Timon,

das ist ja echt interessant mit dem Dorf. Genau wird das mit dem Denkmalschutz in der "Verordnung über den Denkmalschutzbereich Techin" erklärt, wenn Du die nicht schon bereits hast kann ich die Dir mal zusenden.