Dachausbau - Denkmalschutz




Hallo Häuslebauer,

plane eine umfangreiche Dachsanierung, mit Aufsparrendämmung und neuen Dachfenstern.

1. Benötige ich dafür eine Baugenehmigung?
2. Benötige ich eine Genehmigung der Denkschutzbehörde? Es besteht ein sog. "Fassadendenkmalschutz".
3. Wer kann die Bauleitung übernehmen? Dachdecker oder Zimmerleute oder doch eher Architekt?

Danke für euren Input.

Gruß, Thomas Billen





Ich weiß nict, wo das Bauvorhaben steht. In NRW ist es folgendermaßen (ich denke in anderen Bundesländern nicht gravierend anders):
1. Ja
2. Ja
3. Bauingenieur oder Architekt als Vertrauter des Bauherrn. Dachdecker oder Zimmerleute würden als Bauleiter ihre eigene Arbeit überwachen. Das kann eiggendlich nicht die Funktion des Bauleiters sein.



Genemigung



Also, der Kollege hat Recht: Arbeiten an Denkmalen sind grundsätzlich genemigungspflichtig, Dachausbauten sind auch bei Nichtdenkmalen eine Sache fürs Bauamt.
Bauleitung und sogar Bauantrag kann ein Zimmermeister in Hessen machen!(in NRW zumindest den B.Antrag nicht...ist Ländersache)
Wir überwachen uns am liebsten selbst, weil die meisten Archis und Ings. von Denkmalen keine Ahnung haben und man sich mit denen dann streiten muß!
Es gibz aber AUSNAHMEN!!!
Einer von denen lebt in Bd.Nauheim, namens Gustav Jung. (Internet oder Telefonbuch)
Der hat meiner Meinung nach eine Menge auf dem Kasten ! bzgl. Denkmalen. Und nett ist er auch!
Schöne Grüße von mir!
Christof Wanderer



Ich gehe



natürlich immer davon aus, dass Handwerker ihre eigene Arbeit überwachen. Leider hilft das sehr oft den Bauleuten gar nicht. Es gibt so viele Handwerker, die von Denkmälern und guten Baustoffen keine blasse Ahnung haben. Aber es gibt auch Ausnahmen und die kennt ein guter Ingenieur.

;-)))



@Thomas Billen ,



zur Ergänzung , auch das zuständige Finanzamt will ggfls . bei Geltendmachen außergewöhnlicher Belastungen oder wie das immer heißt , eine Baugenehmigung sehen ..
@Christoph Wanderer : Nein , das tun wir Zimmerleute nicht wirklich am liebsten , das tun wir leider nur weil , (das jetzt auch @Fred Heim ) , immer noch viele Standsicherheitsnachweise ein Zeugnis von Talentlosigkeit , Desinteresse und Bequemlichkeit sind .. ,
Fred Heims Anmerkungen zum allgemeinen Erkenntnisstand der Handwerkerei ist allerdings auch nix hinzuzufügen ! Jürgen Kube



Stimmt Jürgen



Ja, bei den Handwerker-Kollegen gibt es auch Horden von Ahnungs- und Interesselosen! Leider? Zum Glück?...grübel...
CW



Dachausbau - Denkmalschutz



Erstmal vielen Dank für die nützlichen Tipps. Ich sehe, das neue Dach wird noch eine Menge Arbeit machen.

Viele Grüße

Thomas Billen



Aufsparrendämmung



Hallo,
mich würde an dieser Stelle interessieren, was aus Eurem Bauvorhaben bzw. der Genehmigung geworden ist.
Wir möchten nämlich auch Aufsparren dämmen und die NRW Behörden lehnen das strikt ab...
danke und viele Grüße
ramona



Mit welcher Begründung



wird das abgelehnt?
Bauordnungsrechtl. oder Denkmalschutz?