Einzeldenkmal oder Ensemble???

25.07.2005 Inka


Hallo,

ich habe gerade mit dem Bauamt der Stadt unseres zukünftigen Hauses telefoniert, und der Baubeamte hat "unser" Haus als EINZELDENKMAL drin stehen.

Danach habe ich mit dem Sanierungsträger des Landkreises telefoniert (das Haus steht im Sanierungsgebiet), und die haben unser Haus als unter Ensembleschutz stehend bei sich in der Kartei.

Wisst ihr vielleicht, welches davon ausschlaggebend ist?

Ich habe keine Ahnung, aber vielleicht gibt es ja noch eine DRITTE Stelle, bei der so etwas verbindlich vermerkt ist, z.B. die Denkmalschutzbehörde?

Gruß

Inka





Hallo Inka
Meines wissens ist beides ausschlaggebend, vor allen aber die Tatsache das es ein Einzeldenkmal ist.
Aber mal ehrlich, spielt das eine Rolle? ein so schönes Haus würde ich auch ohne Denkmalschutz wie ein Einzeldenkmal behandeln.
Gruß und viel Glück damit
Hartmut



das landesamt für denkmalpflege...



...in marburg kann über den tatsächlichen status bescheid geben.
hallo inka, zuständig für den lk kassel ist frau dr. jakobi. einen unterschied macht das schon aus. bei einem ensembleschutz muss nur das gesamtbild, d.h alle äusserlichkeiten erhalten,bzw. abgestimmt werden. bei einem einzeldenkmal betrifft dies das gesamte gebäude, auch im inneren. alle massnahmen bedürfen einer denkmalschutzrechtlichen genehmigung.
schöne grüsse aus kassel
christian bernard
(s. www.denkmalpflege-hessen.de)





ich bin auch der Meinung, dass das Einzelkulturdenkmal höher eingestuft ist.

Ist doch aber super, dann kann man aaaaaaaaaaaaaaaaalles von der Steuer absetzten, auch das, was man drin macht. Stimmen Sie aber unbedingt die Sanierung vorher mit der Denkmalbehörde ab. Für uns ist Friedberg zuständig und die sind total nett und freuen sich, dass wir uns so da rein hängen. Probleme hatten wir noch nie.

Glückwunsch übrigens zu dem tollen Haus (bald :-)! Ist echt ein hübsches.

Grüße Annette



Bin schon etwas schlauer geworden...



Danke für Eure Hilfe!!!

Ich habe mit Frau Jakobi Kontakt aufgenommen und herausbekommen, dass es für die Gegend leider
immer wieder Verwirrungen über die Denkmaleigenschaft gibt, da hier noch kein publiziertes Denkmalbuch vorhanden ist, in dem einwandfrei steht, welches Gebäude nun Einzel-Kulturdenkmal oder "nur" Teil der denkmalgeschützten
Gesamtanlage ist.

Es gibt eine vorläufige Liste, in der "mein" Haus als Teil der Gesamtanlage drinsteht. Aber sobald ich an diesem Haus etwas Restaurieren will, muss überprft werden, ob das Gebäude nicht doch ein Einzeldenkmal ist.

In anderen Worten: es ist alles offen.

Aber ich schätze die Lage so ein, dass es als Einzeldenkmal anerkannt wird, es hat nämlich ein paar ganz schöne Merkmale, das Haus, unter anderen einen Sandstein-Gewöbekeller mit zwei Säulen.





na super, klingt doch richtig gut. Scheint mir, als wärt Ihr froh drüber, dass es ein Denkmal ist (da kann man auch super den Preis noch drücken *räusper*, weil seltsamerweise keiner ein Denkmal will...).

Wir haben damals beantragt, dass unser Haus als Einzelkulturdenkmal eingetragen wird. Wir bekommen durch die steuerliche Abschreibung ca. 30 % der Aufwendungen der Sanierung wieder von der Steuer zurück.

Am besten, Ihr bleibt mit dem Denkmalamt direkt in Kontakt, dann könnt Ihr Sanierungsvorhaben einfacher absprechen (sagt, was ihr wie machen wollt). Wir hatten immer das mündliche OK und das hat gereicht.

Grüße Annette