Dellen im frisch geölten Dielenboden




Hallo Forenmitglieder,

ich habe wahrscheinlich ein großes Problem. In der Wohnung meiner Lebensgefährtin wurden die Fichtendielen abschliffen und geölt. Nun mussten aber noch die Wände gestrichen werden. Also haben wir Abdeckvlies doppelt ausgelegt. Der Schock kam heute bei der Entfernung des Vlies. Die Leiter hat doch Druckstellen hinterlassen. Meine Hoffnung ist, dass ein Forenmitglied hier vielleicht sagt, dass wir die ganze Abschleifprozedur und das Ölen nicht wiederholen müssen und es doch eine Möglichkeit gibt, den Schaden selbst auszubessern;)…

Danke im Voraus!

Grüße
Oliver



was gehen könnte...



heisses Wasser, oder noch besser Wasserdampf.
Ich würde es so machen:
Also entweder ein feuchtes Stück Stoff auf die Stelle und mit dem Bügeleisen ran, oder richtig heisses Wasser drauf.
Aber nicht zu viel!

Damit quellen die gequetschten Fasern wieder auf. Nach dem Trocknen mit der harten Seite eines Spülschwamms in Maserrichtung und im (warmen) Öl einschleifen.

Sollte passen. Am besten an einer kleinen Stelle testen.



Schleifen?



Vielen Dank für den Vorschlag! Sollte man vor der Wasser-Behandlung die Stelle anschleifen? Auf den frisch geölten Dielen perlt das Wasser ja ab. Sollte man die aufgequellte Stelle dann auch noch mal Schleifen bevor man neues Öl aufträgt? Ich habe die Befürchtung, dass sich die Stelle dann trotzdem unterscheidet, obwohl das Ölen des gesamten Bodens erst zwei Wochen her ist?



was gehen könnte... Teil 2



Wenn das Wasser direkt abperlt, KÖNNTE es sich um ein Hartwachsöl handeln. Dann macht ein leichtes Anschleifen Sinn, um die Wachsschicht zu öffnen.
Wenn es "nur" Öl ist, müsste es auch ohne gehen. Am einfachsten ist, probieren.
Wichtig: Das heisse (!!!!!!!) Wasser nicht stehen lassen (also, unter ner Minute), dann aufnehmen und trocknen lassen.





Ich hab nen nassen Lappen über Nacht draufgeschmissen und gut wars :-)



was gehen könnte... Teil 3



kann auch funktionieren. Ich würde es halt anders machen...



Dellen in Dielen beseitigen



Am schnellsten geht es, wenn das Öl an der betreffenden Stelle abgekratzt wird, dann ein dickes feuchtes Stofftuch, Waschlappen oder Ähnliches auflegen und mit der Spitze vom Bügeleisen mit der Einstellung für Leinen darüber fahren.

Wenn das Holz genügend aufgequollen ist das Tuch wegnehmen und mindestens über Nacht trocknen lassen. Wenn es komplett trocken ist mit Schleifpapier und Schleifklotz bündig zu der umgebenden Fläche abschleifen, abstauben und nachölen.

Der Vorteil von geölten Holzflächen ist ja gerade, dass diese partiell nachgearbeitet werden können und die reparierte Oberfläche nach einiger Zeit nicht mehr zu unterscheiden ist.

Andreas Teich



Dellen in Dielen beseitigen



Doppel



Oberfläche wiederherstellen...



Vielen herzlichen Dank für die vielen Hinweise, die mich etwas beruhigen. Dennoch hat die Leiter leider wirklich einige Druckstellen hinterlassen, sodass sich mir die Frage stellt, ob nicht komplett wieder abgeschliffen werden muss. Andererseits könnte man aber auch mal 1-2 Jahre abwarten, wie sich der Boden im Gebrauch der Wohnung darstellt. Was sind euer Erfahrungen? Vielleicht bekommt so ein geölter Fichtenboden im Laufe der Zeit bei normalem Gebrauch viele kleine Druckstellen und wir ärgern uns jetzt nur, weil es auf dem neuen Boden passiert ist?
Andererseits ist der Boden gerade frisch geölt (2 x Osmo Hartwachsöl mit Zwischenschliff) und eventuelle Ausbesserungen fallen nicht so auf, wenn man sie gleich ausbessert? Wie würde es den generell mit der Bügeleisen-Ausbesserungsmethode sein? Würden da Unterschiede am Ende mehr auffallen als die Dellen? Müsste ich an der Stelle auch 2x mit Zwischenschliff arbeiten?

Danke im Voraus & viele Grüße
Oliver



Dellen bei Holzboden ausbessern



Bei neu verlegten Holzböden fallen Dellen natürlich wesentlich mehr auf als bei alten Böden.
Bei Weichholzböden sind Dellen und Abnutzungsspuren bei üblicher Nutzung unvermeidbar.

Komplettes Abschleifen des Bodens ist sinnlos und unnötig, da es gerade der Vorteil von geölten Böden ist, dass partielles Reparieren möglich ist.

Reparierte Stellen fallen nur am Anfang auf.

Die Oberflächenbehandlung auch bei Reparaturstellen in gleicher Weise wie auf der gesamten Fläche vornehmen.

Andreas Teich



dellen



...und, Du müsstest nach der Logik des Abschleifens den kompletten Boden um die Tiefe der Delle abnehmen, um sie unsichtbar zu machen.
Solange die Fasern nicht abgeschnitten, sondern nur gequetscht wurden, kann man diese mit der beschriebenen Methode die Beschädigung unsichtbar machen.

So haben wir in der Lehre (Holzmechaniker) die Dellen wegbekommen. Mach Dir keine Gedanken, das funktioniert!



Vielen Dank:)...



... für das Mut machen und die Anleitungen. Ich werde es zunächst am Rand versuchen. Es ist halt nur die Hemmung da, dies auf dem frisch gemachten Dielenboden zu versuchen. Da es leider doch einige Dellen sind, fürchte ich, es noch schlimmer zu machen bzw. dann optische Unterschiede zu haben. Aber der Zuspruch hier macht Mut. Wahrscheinlich ist der Ärger auch besonders groß, da uns dieses "Missgeschick" schon jetzt passiert. In einem Jahr wird es vielleicht völlig normal sein, dass der Boden Dellen bekommt, was? Ich denke, gerade bei den Stühlen wird es normal sein bzw. kann man gar nicht so viele Filzgleiter aufbringen. Aber es stand für uns außer Frage, die Fichtenholzdielen zu erhalten... Mit dem Hartwachsöl sehen sie ja auch wirklich toll aus...