deckenbalken in einer Lehm decke

01.01.2015 Voldude


Hallo, ich bin zurzeit dabei ein altes Haus zu renovieren und hab in einem Zimmer ein Deckenbalken gefunden. Ich wollte diesen Balken frei legen aber mir wurde viel davon abgeraten da in der Lehmschicht um dem Balken so ein drahtnetz ist. Und alle befürchten wenn ich denn Balken frei legen will und dieses Netz abmache so das der Balken anständig frei liegt, die Lehmdecke kein richtigen halt mehr hat und runter kommt.
Meine Frage ist deswegen sind die Zweifel berechtigt oder kann ich ohne Bedenken den Draht um den Balken entfernen?
Schon mal vielen Dank für die Antworten.



die Decke hängt doch nicht am Balken?



Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass die Decke mit Draht am Balken angebunden ist. Das Geflecht dient als Putzträger am Balken, aber die Decke ist ja nicht nur an einer Stelle festgemacht.
Ich vermute, dass das Gewebe ist am Balken angenagelt und maximal so 10cm neben dem Balken in die Decke eingearbeitet.
Lege die Unterseite frei, arbeite die Seite hoch und knipse den Draht oben am Rand ab. Dann musst Du vielleicht noch ein paar abgeplatzte Ecken beiputzen, aber das war es dann auch.



Vorsicht!



Hallo
Ich würde Dir dringend abraten.
Ich kenne das: Oft versuchen die Leute etwa in einer Kölner Decke (wie man hier sagt) die Balken freizulegen. Unsere Vorfahren haben mit viel Mühe und Nägeln und Draht den Lehmputz an den Balken befestigt und somit gleichzeitig die Balken geschützt. Heute möchte man sie freilegen. Wenn dann der Lehm auf den Balken abgeschlagen wird, bricht er auch an der Seite und am Anschluß zum Balken von der Decke ab. Zwischen den Staken sind ja Abstände und der Lehm dort liegt auf dem anderen, der jetzt wegbricht. Danach ist es immer eine Riesenarbeit, die Decke wieder zu flicken (ich spreche also nur davon, den Anschluß an den Balken wiederherzustellen). Den Lehm einfach an die Staken zu Kleben ist nämlich nicht so einfach und du musst erst einmal Putzträger anbringen oder Nägel ins Holz schlagen oder mit Gewebe arbeiten, das du nach und nach verputzt mit ausgiebigen Trocknungszeiten dazwischen. Also die Decke insgesamt hängt nicht am Balken, aber du riskierst einen großen Teilschaden anzurichten.
Denk doch mal, dass deine Vorgänger mit viel Mühe und Sorgfalt eine gute, dauerhafte Konstruktion erstellt haben, die auch noch viele Jahre halten kann, wenn sie gut behandelt wird.
Andreas