Belastbarkeit von Decken?

13.02.2007



Liebe Fachwerker,

da ich bei Fragen zu Thema Trittschalldämmung immer wieder die Aussage lese, dass da viel Masse in die Decke soll, würde mich mal interessieren für welche Last/m² Balkendecken so im allgemeinen eigenlich ausgelegt sind? Weiterhin wäre auch noch interessant wie viel Last/m² sollte dann nach der Maßnahme an Tragfähigkeit noch gegeben sein?

Schon mal danke!

Marko



Für welche Lasten eine



Balkenlage ausreichend ist, läßt sich nur am einzelnen Beispiel nachweisen. Werden die Lasten verändert, muss so wie so ein Statiker hinzugezogen werden.
Verkehrlasten für Holzbalkendecken werden mit 200 kg/m² angesetzt. Für die Weiterleitung 150 kg/m²



Belastbarkeit von Decken



In Ergänzung von Fred Heim:
Als Lastannahme (Eigengewicht) der Decken wurden je nach Bauart ca. 1,5 kN/m² (Einschubdecke mit Schlackenfüllung) bis ca. 2,3 kN/m² (ganzer Windelboden)angesetzt.

Viele Grüße
Georg



Danke!



Also würde wohl das Einbringen von "Dämpfungsmasse" in die Decke von über 50kg/m² ohne Statiker nicht gehen.(wenn in Decke nichts drin ist). Bei mir ist ca.5-10cm Ziegelbruchschüttung (1-4cm große Ziegelstücken) drin. Habe ich bemerkt als ich die Abwasserrohre durchgeschoben habe. Was könnte das eigenlich wiegen /m²? Und reicht das ggf. schon als "Dämpfungsmasse"?

Gruß Marko



Ohne Statiker



geht beim Einbau von Gewicht gar nichts. Was Ziegelbruch wiegt ist natürlich sehr schwer zu sagen. Und ob die Dämpfungsmasse reicht oder nicht hängt natürlich davon ab, welches Ziel sie erreichen wollen. Es gibt im übrigen auch Deckenaufbauten ohne viel Masse.



Balkendecke



Hallo Marko,

das Ganze hängt doch von Deiner Decke ab.

Insbesondere Balkenlänge, Auflagefläche, Balkenquerschnitt und Abstände dazwischen legen die Belastbarkeit fest. Dann die Balkenholzart und die Stärke der Unterkonstruktion.

Kann man als Testüberschlag selber ausrechnen, gibt ja für alles Richtwerte. Dann die entsprechenden Sicherheitsprozente dazu.

Kann Dir jeder Ingenieur vorrechnen, haben sie alle im Studium gelernt.

Wenn es knapp wird, Statiker oder Bauing. rechnen lassen.

Dein Ziegelbruch hat eine spezifische Schüttdichte, die kann man mit einer Kartoffelwaage herausfinden, um das Gewicht zu überschlagen.

Alles Gute