Kappendecke




Hallo Fachfreunde,

ich benötige einen recht simplen Tip, Ich möchte gern mein Büro in den Keller Verlegen und müßte dafür meine Kellerdecke abhängen (würde sie auch isolieren).
Es handelt sich um eine Kappendecke. Stahlträger, vermutlich Bahnschienen in Kombination mit Wachbetongewölbe.

Ich würde gern die Träger entrosten und lackieren und die teilweise gerissenen Platten Verputzen inkl. Amierungsgewebe.
Ein Stahlträger ist leider schon abgesackt, weil der Vollidiotenvorvorbesitzen (Maurermeister) einen Sturtz ersatzlos ausgebaut hat.
Diesen würde ich erstmal abstützen und dann ca. 3 Fertigbetonstürtze einbauen.
Die Außenwandstärke beträgt ca. 70cm und besteht aus Bruchstein.

Jetzt nochmal ganz konkret zu meinen Fragen:
1. Wie krieg ich die 4x6cm Dachlatten an die Stahlträger?
2. Gibt es ein Befestigungssystem?
3. Kann ich den Rest so machen wie geplant oder gibt es Verbesserungsvorschläge?



Kellerbüro



Hallo Sebastian,
ob eine Deckenabhängung aus gestalterischen Gründen erforderlich ist oder nicht, müssen Sie selber wissen.
Ich habe in meinem Kellerbüro die Decke weder abgehängt noch gedämmt, wozu auch.
Ein Anstrich aus selbst angerührter Kalkfarbe reicht mir.
Wenn Sie abhängen wollen, dann setzten Sie zuerst eine Traglattung parallel zu den Trägern in die Drittelbereiche der Felder, also zwei Latten pro Feld.
Auf diese Latten kann man dann Flachprofile aus Metall quer zur Laufrichtung der Träger setzen und ausrichten. Darauf kommen dann die GK- Platten.
Eine andere Variante sind Direktabhänger, die an die Deckenfelder geschraubt werden und in die eine Traglattung ausgerichtet und befestigt wird.

Viele Grüße



Kellerdecke



Hier ein Foto von einem Direktabhänger.
Das mit dem abgesenkten Träger klingt ernst,
können Sie davon ein Foto einstellen?



schicke Decke



Es ging mir nicht um die Gestaltung, leider laufen an der Decke viele Versorgungsleitungen, sodass die Schönheit der Decke stark getrübt wäre.

Ich bin kein Freund von geraden Wänden....*ggg*

Danke für den Beitrag, das ist auch eine gute Möglichkeit.



Bild des Disasters



So, hier nun wohl zum erstaunen aller das Bild



Also mal ehrlich,



das sieht doch gar nicht so disaströs aus, da ist mit etwas Luftkalkmörtel und Kalkfarbe ist da schon viel getan.



Kappendecke?



Hallo Sebastian


Aus ner Ente wird kein Schwan...

Was den fehlenden Sturz angeht, Träger abfangen, Sturz betonieren, dann den Raum zwischen Sturz und Träger ausmauern...

Was die Latten am Träger angeht: anschweißen. Nicht lachen, Holz läßt sich mit Schweißbolzen an den Trägern befestigen...

Aber was soll das bringen...denn aus einer Ente wird kein Schwan, auch nicht mit viel Arbeit...



Andreas



Also wenn der Maurermeister war......



wirds Zeit, dass ein Laie das mal in die Hand nimmt!

:-) Boris

P.S. Ansonsten kann ich mich Andreas nur anschliessen. Probiers erstmal so, abhängen kannst du später immer noch.



Schönheitsfehler



Danke für die Beiträge (-;

Aber was mach ich mnit der anderen Seite des Raumes?



Kappendecke



Eine Trockenbauwand davorstellen.

Viele Grüße



Trockenbauwand?



würd ich nicht machen, könnte dahinter feucht werden. Einfach Verputzen und weißen..



Andreas



...und im Ganzen



etwas aufhübschen.



Kappendecke



Sch... Euch nicht gleich ein, wenn Ihr das Wort Trockenbau hört.
Die Wand ca. 1 m davorstellen, einen Vorhang an der Zugangsseite davor, so hat man noch ein wenig Stauraum. An der Decke laufen Heizleitungen, was soll da feucht werden?

Viele Grüße



Na klar, Georg, ---



--- oder fast raumhohe Böroregale (mit Rückwand)/ Schränke entsprechend aufstellen. Stauraum kann man nie genug haben ! - A. Milling



Trockenbauwand?



Georg


die meisten, denen man eine Trockenbauwand empfielt, schrauben Latten an die Wand und Rigips dagegen... und hinterher kommt der Katzenjammer.
Ich hab solchen Sch... im Keller gefunden, so absurd es klingt, der Makler hat das als super Sanierung verkaufen wollen, bis ich das Zeugs mit einem Ruck inkl. vermorschten Leisten von der Wand gerissen hab...


1m von der Wand ist es ok, als Abstellraum genutzt mit offenen Regalen...


Andreas



@Georg,



wie kriegst Du die Kellerbude warm?

Gruß..J.



Raum nutzen



ich will soviel raum wie möglich nutzen.
der raum ist allein durch die Zentralheizung im nebenraum warm, aber da kommt noch ein Kaminofen rein.

ich will die versorgungsleitungen an der Decke verstecken ohne den raum zu verlieren.
die außenwände werden mit einer hinterlüfteten gk-wand auf Ständerwerk verkleidet.

der raum soll zum büro werden, heizungsleitungen kann ich ja lackieren aber damit das gut aussieht müßte ich die Isolierung abmachen, dann ist das mit der Heizung eh hinfällig.

die Innenwand wird mit kalkputzverputzt.
ich habe übrigens eine Wand da rausgerissen, damit ich nen großen raum hab. allein dadurch ist der raum trockener geworden.
es wäre recht blöd mir da jetzt wieder eine reinzubauen.

nochmal ein bild zum besseren verständnis.



Kappendecke



Erst mal:
Eine Trockenbauwand ist eine Wand und keine Vorsatzschale
(das wären eine an die Wand geschraubte beplankte Traglattung).
Die einfachste Variante einer Trockenbauwand ist einseitig beplankt ohne Dämmung. Es genügt, die unansehnlichen Bereiche damit zu umgeben.
Oder die Leitungswirrwar in geordnete Bahnen zu bringen und in Verkofferungen zu packen.

Dann zu Sebastians "hinterlüfteter Ständerwand mit GK verkleidet"
Irgendwie muß das ein Virus sein mit der Hinterlüftung.
Wie sonst krallt sich so eine bekloppte Idee in die Hirne von Bastlern?
Das Forum ist voll davon, wie es hinter solchen "Wandbefeuchtungsanlagen" nach ein paar Jahren aussieht.

Und dann müssen Sie sich entscheiden, lieber Sebastian, ob Sie ein Büro im Heizungskeller einrichten wollen oder nicht.
Wenn nicht, dann bauen Sie zuerst den Raum für das Büro.
Oder setzen sich in den Heizungskeller.

Viele Grüße

p.s. An Jürgen
In meiner "Kellerbude" habe ich einen Heizkörper an der Wand. Der ist aber selten in Aktion, die ungedämmten Heizleitungen an der Decke reichen meistens aus.



aha...



auch wenn man lüftungsgitter einsetzt?



Kappendecke



Ja, auch wenn man Lüftungsgitter einsetzt.
Ja, auch wenn man 2 Lüftungsgitter einsetzt.
Ja, auch wenn man große Lüftungsgitter einsetzt.



aha



also, ich hab ein 1860 erbautes bruchsteinhaus.....ich befürchte, dass spielt dann auch keine rolle!
was wäre denn dann eine bessere lösung für den wandaufbau.

dieses Modell mit der gk-vorsatzschale (<
ab welchem alter der Vorsatzschale wird das denn kritisch.....ich nehme also an das sich dahinter schimmer bildet....?

...ich bin grad etwas verwirrt....

gruß



Kappendecke



Die Wände mit Kalkputz (Pinselputz reicht) ausbessen, mit Kalk streichen, fertig.
Im Winter ausreichend heizen und lüften.
Sie können an Innenwänden im beheizten Innenbereich Vorsatzschalen stellen soviel wie Sie wollen, aber nicht an schlecht gedämmten, massiven Außenwänden.

Viele Grüße





ok, aber meine wände sind im kg 70cm im eg bis 1.og 50-60cm und unterm Dach ca. 40cm dicke wände.

bei 130qm wohnfl. benötige ich nur fürs heizen mit meiner ölzentralheizung bj 1982 ca. 1500l ohne das mein dach gedämmt ist.

dh nicht das man bei uns frieren muss.
(-;



Kappendecke



Dann dämmen Sie da, wo es etwas bringt.
Das wären die Wohngeschosse außer dem Kellergeschoss einschließlich Decken/Fußböden zum kalten Bereich.
Das solch eine Maßnahme vorher einer sorgfältigen Planung bedarf, versteht sich von selbst. Sie kann nie als Einzelmaßnahme laufen, sondern sollte immer im ganzheitlichen Zusammenhang des Hauses, seiner Bauteile und seiner Nutzung gesehen werden.

Viele Grüße

p.s. Mein Kellerbüro ist auch ungedämmt, deshalb friere ich im Winter nicht und habe auch keinen Schimmel an der Wand.
Eine Kellerwand kühlt nie so stark aus wie eine Außenwand; die Erde davor wirkt wie ein thermischer Puffer bzw. eine Dämmung.



Hangbau



Mein Haus steht im Hang, d.h. ein Großteil der Kellerwände sind Außenwände.

Ich wollte im nächsten Frühjahr mit entsprechenden Maßnahmen beginnen.
Die Dachdämmung ist fast komplett, lediglich Kaminbauarbeiten halten mich momentan noch von der Fertigstellung ab. Alles wird gut.

Danke für die Tipps, das ganze war sehr hilfreich.
MfG