Decke streifenfrei mit Keim Biosil streichen?

03.02.2017 Der Neuling



Guten Tag liebe Forumsmitglieder.

Ich versuche derzeit recht erfolglos meine Decke streifenfrei mit der Silikatfarbe Keim Biosil zu streichen.

Ausgangslage war:
Die Decke wurde vor 10 Jahren durch einen Malerbetrieb mit gleicher Farbe gestrichen, das Ergebnis war zufriedenstellend aber nicht perfekt.

Was habe ich nunmehr getan:
1. Decke mit einem Acryl-Grundierung vorbereitet.
2. Decke zweimal mit Keim Biosil unverdünnt vom Fenster beginnend Richtung Raummitte abgerollt.
3. Nochmaliger Anstrich mit Keim Bionil unverdünnt quer zum Fenster (Lichteinfall)

Der Raum hat eine bodentiefe Fensteranlage über die gesamte Raumlänge, mithin brutaler Lichteinfall.

Leider bekomme ich kein streifenfreies Ergebnis, selbst nach den beschriebenen drei Anstrichen.

Was mache ich falsch, was kann ich jetzt noch machen oder bekommt man es mit Silikatfarbe einfach nicht hin?

Vielen Dank für gute Hinweise aufgrund wirklich gemachter Erfahrungen.



grundierung



wenn das so stimmt wie es da steht wurde eine Acrylgrundierung verwendet biosil ist aber eine Silikatfarbe.
Was bei Keim Biosil glaube ich dann Soloprim wäre..

inwiefern sich das auf dein Streichergebnis auswirkt kann Vielleicht die Firma Keim selbst beantworten...

also dort anrufen..

greets Flakes



Innenfarbe



Schon mal an Streiflicht gedacht?
Wieso eine bereits mit der gleichen Farbe gestrichene Fläche noch einmal- und dann auch noch mit Acrylat- grundiert wurde kann ich nicht nachvollziehen.



Es ist...



...tatsächlich die falsche Grundierung. Wozu schreiben die Leute Gebrauchsanleitungen auf ihre Eimer?

Streifen werden optisch stärker wahrgenommen, wenn sie quer zum Licheinfall liegen. Gänzlich sind sie bei einer handwerklichen Auftragsweise nicht immer vermeidbar.

Wurde der Eimer direkt vor dem Auftrag komplett und gründlich mit dem Rührgerät durchgerührt?

Grüße

Thomas