Baddecke streichen

10.07.2008



Hallo, ich hab so viel gelesen - und mir schwirrt schon der Kopf. Vielleicht könnt Ihr mir raten?

Nachdem wir im Haus soweit fertig sind, ist das Bad dran. Die Decke (wohl Kalkzementputz oder Zementputz) war bisher mit Platten verkleidet, darúnter noch Rauhfaser, gestrichen. Ist jetzt alles ab. Zwei Probleme: einige Querrisse - da kommen offenbar die für den Bau verwendeten Stoltedielen "durch". Und einige kleine schwarze Stellen - dass der Tapetenkleister unter dieser Mehrfachabdeckung geschimmelt hat, ist ja eigentlich nicht verwunderlich.

Wir brauchen also Rissüberbrückung und Schimmelschutz. Zudem soll sich die Farbe später notfalls gut entfernen oder überstreichen lassen.

Im übrigen Haus haben wir auf Kalk gesetzt - soll aber ja im Bad nicht so zu empfehlen sein. Was meint Ihr?



kalkputz



hallo ich hoffe das sie sich verschrieben haben bei der bemerkung das kalk im bad nicht zu empfehlen wäre , denn genau das gegenteil ist richtig kalk schützt vor Schimmel und ist das beste feuchtraum material, ein Kalkputz mit gittex oder anderer rissamierung, wäre an ihrer decke wohl das beste und wenn sie dann noch mit Kalkfarbe die decke Streichen sind sie auf der sicheren seite als auf gutes gelingen U:D:



Kalk im Bad



ist lediglich in den spritzwasserbelasteten Bereichen problematisch, aber auch hier nicht unmöglich. Ansonsten meinem Vorschreiber mal zustimmen.
MfG
dasMaurer



ach soo



das habe ich dann falsch verstanden! Und jetzt kann ich meinem Schwiegervater auch sagen, dass SEIN Alpina-Weiss gar nicht geht! Möchte nicht wissen, was das an unserer Decke angerichtet hätte :-(