Dielenfußboden/ Decke

13.04.2003



Wir möchten gerne den Trittschall einer klassische Dielendecke mit Hartfaserplatten verbessern, ohne die alten Dielen zu entfernen und ohne einen hohen Fußbodenaufbau zu bekommen.
Außerdem möchten wir die Decke mit Gipskarton abhängen und den Schall des Obermieters verringern. Ist es sinnvoll eine Dämmung unter die Gipsplatten und zwischen die Konterlattung zu bringen? Für einen Tipp währe ich sehr dankbar. Danke



Gipskartondecke



Hallo Raik,
grundsätzlich muß man sagen, daß man mit Trockenbau generell eine Schallschutzverbesserung hinbekommt, dazu müsstest Du deine Gipsdecke Schallentkoppelt abhängen, dazu gibt es spezielle Abhänger,dann eine Mineralwolle mit höherer Rohdichte einbauen, sowie die Decke mit 12,5 mm Gipskartonplatten doppelt beplanken, denn nur genügend Eigenmasse dämmt und bricht den Schall. Du kannst Dir aber aus dem Netz bei www. knauf.de oder www. rigips.de genaue Konstruktionsunterlagen dazu ziehen. mfg. Harald Stöhr