Rauch aus dem Untergeschoss durch den Dielenboden :-(

20.01.2003



Hallo Allerseits,
ich habe ein ziemlich vertracktes Problem. Ich wohne in einer Altbauwohnung und wir haben einen schönen Dielenboden freigelegt und geschliffen. Nachdem kürzlich rauchende Untermieter eingezogen sind steht in unserem Wohnzimmer- man kann es sich kaum vorstellen- manchmal tatsächlich blauer Dunst und es stinkt (zumindest für Nichtraucher) übel. Nahdem ich unten gesehen hatte, daß dort die Decke mit Holzpanelen gestaltet ist (und vermutete daß durch die Fugen ggf. Rauch in die Decke eindringt) hat der Vermieter die Decke Streichen lassen was aber kaum eine Besserung brachte. Hat jemand eine Idee was zu tun ist? Kann es sein, daß der Rauch sich seinen Weg auch anderweitig "bahnt"- über die Wände oder so? Ich wäre super dankbar für einen Tip!
Gruß vom TOM



Rauch als Problemanzeiger...



Ihre Decke hat ein Problem, wahrscheinlich in Form eines Loches. Gibt es irgendwo Durchführungen für Installationen von unten nach oben, die nicht richtig geschlossen wurden. Der Tabakqualm Ihres Untermieter zeigt ja damit auch an, das es Brandschutzproblem gibt, über den ungewünschten Qualmabzug ist auch ein schnellerer Brandüberschlag angezeigt! Die Leckage feststellen und beseitigen. Vielleicht mittels einer Farbrauchbombe im gezielten Versuch den verlauf des Rauches feststellen und/oder die Paneeldecke an Stellen mit den größten Verdachtsmomenten aufnehmen. Es grüßt, gerade die Zigarette ausdrückend, aus Leipzig



Raucher



Grundsätzlich sind Sie erst einmal zur Mietminderung berechtigt, da es sich offensichtlich um eine Mietwohnung handelt, dürfte das den Vermeiter bereits interessieren. Nicht schlecht ist der Hinweis, dass sowohl aus hygienischer, wie aus brandschutztechnischer Sicht vom Vermieter was zu tun ist (Hinweis Bauordnungsamt, sie wollten sogar mal die Feuerwehr rufen...). Sie alleine sollten und können keine Veränderungen am der Konstruktion vornehmen. Rauch kann durch eine undichte Halzbalkendecke, (wenig Einschub) dringen, eine wirkliche Besserung ist nur durch eine Ertüchtigung der Balkendecke (Lehmeinschub oder mehr geglühter Sand), eine Verschalung mit Rigips mit vorangegangener Verklebung von Dampfbremspappen oder durch weniger rauchende Untermieter zu erreichen.



DANKE



Hallo Peter, Martin,
vielen Dank für Eure Ausführungen! Ich versuche eine "friedliche" Lösung zu finden, verstehe mich ganz gut mit meinem Vermieter :-) Hatte eigentlich auch vorgeschlagen, die Decke mit Rigips zu "bearbeiten" aber er hat dann nur streichen lassen, weil die Decke eines zweiten Zimmers offensichtlich dicht ist und die war eben gestrichen. Leider brachte das nichts. Für einen Laien wie mich hört sich "Ertüchtigung, Lehmeinschub, geglühter Sand" sehr aufwendig an- meint Ihr, Dampfbremspappen und Rigips helfen auch alleine? Aber ich schaue erstmal unten, ob nicht ggf. einfach nur ein Loch für die Elektroinstallation "offen gelassen" wurde und nehme den Untermietern ein paar Nikotinpflaster mit :-)
Gruß aus Hessen
Thomas Wagner





Viel Erfolg!