Wie kann ich die Wärmebrücke los werden? Ringanker

10.07.2009



Hallo an alle,

ich bin neu hier, würde mich sehr freuen, wenn ich bei Euch schnuppern dürfte und mir Tipps und Tricks einholen könnte. Leider haben wir (ich und meine Freundin) nur eine Eigentumswohnung in einem 2 Parteien „normales“ Haus Bj 1968. Sind also keine „Fachwerker“ – nur Handwerker.
Zu meiner Frage.

Wir haben vor dem Einzug eine Thermografie machen lassen (so konnten wir sehen dass wir ein paar Fenster nachstellen mussten, die Rolladenkästen verändert werden müssen – teilweise schon erfolgt). Aber auch eine Kälte bzw. Wärmebrücke ist zu sehen – der Ringanker. Jetzt wird jeder gleich denken – ganz einfach mach ne Wärmedämmung von außen drauf.

Aber genau da fängt das Problem an –
1) wir haben ein Walmdach – rein mit der Außendämmung würde ich mir ja auch weiterhin die Kälte über den Beton (über den Überstand vom Dach) wie bisher holen.
2) muss ich mich mit dem netten Freund unter mir einigen – Er will nicht dämmen – keine Kohle (und mein Geld ist irgendwann auch erschöpft) kommt Zeit kommt rat und hoffe auch Geld - lach
3) müssen wir die Decke (über uns ist der Speicher) noch dämmen (es handelt sich um eine Kaiserdecke – heißt doch so wenn Bimssteine verbaut sind??? Oder?)

Ich bin mom. Zimmer für Zimmer am verändern – und möchte es schöner und besser machen.

Jetzt kommt das Schlafzimmer dran wo ich folgendes vor habe – Fenster erneuern (da ein Flügel verzogen ist – leider –das schon nach 11 Jahren.
Boden erneuern – da das Parkett total kaputt ist.
Und den Putz verändern – da wir beim Einzug schnell machen mussten wegen Mietkündigung usw. und auf die schnelle Rigips an die Wände gestellt haben – GROSSER FEHLER. (aber was macht man nicht alles wenn man Zeitdruck hat und in 3 Wochen die Wohnung komplett neu verkabelt und dabei noch Koffer Packen muss und umziehen.) Zumal die vorher noch eine Styropor Tapete auf die Wand gemacht hatten (wir haben sie auch noch drauf gelassen – JAMMER!

Ich würde gerne auf dem Weg die Kältebrücke zum Ringanker entfernen bzw verbessern.
Dazu wollte ich entlang der Decke Kalzium Silikatplatten Kleben – ist das ok???
Der Rigips kram samt der Styropor Tapete und Klebreste runter – Hilti freut sich!
Den Putz an der Decke wollte ich dann etwas mehr abschlagen, dass ich die Kalzium Silikatplatte so dicht als möglich an die Wand bekomme – zumindest bei den 2 Außenwänden – Süd und West Seite – ist das ok???

Meine Decke hat keine Tapete und einfach nur verputzt und darunter sind Schilfmatten.
Kann ich die Decke so belassen??? Und die Silikat Platten darauf kleben? (reicht es wenn ich da wo die Silikat Platten hin sollen die Farbe gut Abschleife ???(mit dem Bandschleifer oder ähnlichem)

Als neuen Putz dachte ich an einen Kalkputz – Mamorit Rotkalk Unterputz und darauf dann nen Rotkalk filz 0.5 oder Fein. – ist das ok???
Unser Unterputz dürfte Kalkzement sein – zumindest haben das auch schon 2 Maler bestätigt.

Meine Frage ist – ist die kalzium Silikat Platte ok??? Gibt es was besseres ??? wie verbaue ich diese am besten ? – wollte die Platte halbieren auf ca 50 oder 40 cm breite und komplett an der Decke / Wand kleben – wegen der Optik – würde sicher gut aussehen. Ich dachte an die 5 cm Starken Platten.

Könnt ihr mir weiter helfen? Ist meine Idee ok??? Kann ich diese so ausführen? Muss ich was bestimmtes beachten? Funktioniert die Ca Platte mit dem Rotkalk – weil auf den Seiten der Hersteller der Platten steht in die Ecken immer im Anschluss noch weitere Platten kleben – eigentlich sollen die ja mehr an die Wand und die Keile an die Decke – aber denke die Platte an de Decke ist schöne rund etwas billiger als der Keil (und sollte mehr bringen??)

Ich habe auch noch ein Bild (Thermografie) wo man den Ringanker bzw die Wärme / Kältebrücke sieht und eins von der Haus Außenseite – das man sich den Dachvorsprung vorstellen kann und versteht warum ich denke dass nur Speicher dämmen und Fassadenaußendämmung das Problem nicht löst.

Wie bekomme ich das 2. Bild geladen? kann mir da jemand helfen? Mache auch gerne mehr Bilder wenn ich damit mehr Chancen auf Antwortne habe.

VORAB VIELEN DANK

Marcel Lahr



Die einfachste



Möglichkeit wäre wohl ein Superwand DS Dämmkeil
den gibts in der Abmessung Dicke 20/3 mm Keilformat 30 x100 cm.
Diese lassen sich problemlos tapezieren, Streichen und veputzen.

Grüsse Thomas



DS Dämmkeil?



Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
Ich habe mir den Dämmkeil im Netz angeschaut. Wäre ja aber auch nichts anderes wie die Calzium Silikat Platte - nur anderer Hersteller, anderes Material, und sicher billiger. Die Silikat Lösung gäbe es auch als KEIL. Ich dachte eben nur an die Silikat Idee - wegen Schlafzimmer - hohe Luftfeuchtigkeit usw. - der DS Keil ist so art Styropor oder??? also habe ich die Wand damit abgesperrt?

Mitlerweile habe ich mich sogar gegen nen Keil entschieden gehabt - da ich denke den sieht man auch etwas - daher woltte ich ja ne Platte nehmen und wollte sozusagen das Zimmer "einrahmen". Die Platte dann einfach zuschneiden - etwa auf 30 bis 40 cm breite - dachte ich.?

Hat sonst noch jemand eine Idee? Oder geht meine Idee überhaupt so auf?

DANKE



Calcium Silikat/ Minopor



Hallo,

am platzsparensten ist nach wie vor die Calcium-Silikatplatte.
Günstiger die Minopor-Platte der Fa. Hasit im System mit Klebern und Spachtel/Putzen.
an etwas anderes Würde ich mich nicht waagen um Feuchtigkeitsprobleme zu auszuschalten. Habe hier wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht und auch schon mehrmals weiterempfohlen, hat immer funktioniert!
Einfach unter HASIT.de reinschauen. Sogar der Außendienst kommt kurzfristig vorbei und berät vor Ort...

Viel Glück