Holzbalkendecke ist ausgeglichen. Was bringt man in die Hohlräume ein ?

01.02.2006



An alle lieben Mitmenschen die mir vielleicht weiterhelfen können.
Bestand: alte Holzbalkendecke mit Blindboden gefüllt mit Sand und Lehm. Der Ausgleich der ehemals schiefen Decke ist mit Kanthölzern fast fertig. Der darüberliegende Boden soll aus OSB erstellt werden. Was füllt man nun in die Hohlräume ( bis zu 10cm hoch). Es sollte auch preisgünstig sein. Eimerweise Lehm in das Dachgeschoss zu schleppen, ca 3 m³ finde ich nicht witzig und ich weiß auch nicht was die schon etwas angeknabberten Balken dazu sagen. Kann man Mineralwolle nehmen oder sogar Strohschüttung?. Falls jemand eine gute Idee hat, bitte auch Bezugsquelle und ca. Preis angeben.





Denkbar und geeignet sind hier Perlite oder Zellulose als lose Schüttung. Beide sind im Gegensatz zu Lehm oder Sand extrem leicht. Da die Zwischenräume vermutlich alle unterschiedlich hoch sind Schüttungen optimal.
Mineralwolle ist aus ökologischen, bauphysikalischen und toxikologischen (Fasern in Innenräumen, Bindemittel...) Aspekten abzulehnen.
Grüße
R.J.





Wir haben das mit Perlite (Tonkügelchen a la Seramis) ausgefüllt.

Grüße Annette



will dir nicht die stimmung verderben,



aber da hier nicht von Wärmedämmung die rede ist, magst du zwar zellulose, perlite oder mineralfaserdämmung witzig finden, den regeln der Baukunst entspricht das aber nicht.

...nimm lehm...





Hallo R.J
warum ist aus bauphysikalischer Sicht Mineralwollle nicht geeignet -

und weitere Frage, wenn der Hohlraum mit lockeren oder leichten Materialien gefüllt wird funktioniert der Fußbodenaufbau dann nicht wie ein Klangkörper. Sprich es klackert hohl, wenn Mensch drüber läuft.

bis dann Karin



Statik beachten



Hallo, Vorsicht mit nachträglichen und zusätzlichen Lehmfüllungen! 3m³ Lehmmischung bringen immerhin ca. 5to Masse zusätzlich auf die Decke. Außerdem ordentlich Wasser, wenn es feucht eingebaut wird. Was die Decke noch an Belastung vertragen kann, sollte ein Statiker vor Ort sagen können. Hier wird eine leichte Schüttung wahrscheinlich geeigneter sein. Stellen Sie sich bitte den unglücklichen Fall eines Wohnungsbrandes vor - mit einer Deckenfüllung aus reinem Stroh. Wenn eine leichte Füllung, schlage ich Isoself (Perlite), Ceralith (aus Roggenschrot), Blähton, Blähglas oder Flachs- und Hanffasern vor. Viel Erfolg, Johannes Prickarz



Was passiert eigentlich,



wenn man nichts einfüllt?



Holzbalkendecke ist ausgeglichen. Was bringt man in die Hohlräume ein ?



Hallo,
vor ca. einem Jahr hatte ich das gleiche Problem insbesondere hinsichtlich der Statik.Lehm kam wegen der zusätzlichen Last nicht in Frage deshalb bin ich auf eine Leichtschüttung aus extrudiertem Roggen ausgewichen.Für dasProdukt habe ich mich aus folgenden Gründen entschieden.
1)Natürlicher nachwachsender Rohstoff
2)Leicht zu Verarbeiten
3)Wird vom Staat gefördert(ich glaube ab 5m³mit 35€/m³)
4)Wärmedämmend
Der Name des Materials ist Ceralith W

Nähere Infos über das Produkt, Preise und die Förderrichtlinien findet man bei http://www.naturbaudirekt.de/

Grüsse Hartmut



Wir haben Hanfschäben genommen



Leicht, Schädlingsresistent, günstig z.B. bei
www.texbis.de/naturdaemstoffe/hanfdaemstoffe/hanf_preise.htm





Hallo Karin,
auch der Schallschutz ist ein Gebiet der Bauphysik. Auch aus diesem Grund wurde ich ein dämpfendes Material verwenden.
Wenn jemand über den Boden geht biegt sich die (OSB) Platte durch, Perlite z.B. lassen sich nicht unendlich verdichten und mindern diese Federung ab. Klingt also auch nicht hohl, wie du sagst. Bei Mineralwolle, die vermutlich nicht Hohlraum füllend einbringen kannst, schon.

Grüße
R.J.