Füllung der Decke




Hallo zusammen, ich möchte die Decke über dem Bereich -1- über Kinderzimmer und Balkon und Bereich -2- über Schlafzimmer neu isolieren, befüllen.
Unser Haus ist ein Nadel-Fachwerkhaus Bj.ca.1917.

--Bisheriger Zustand-- Unter den Bretter (Zwischenboden) nicht gefüllt, oberhalb gefüllt mit Bauschutt.

--Vorhaben-- Ich möchte gerne mit Gutex Thermoflex (Holzfaserdämmplatte) den Zwischenbereich füllen.

--Meine Frage-- Soll ich die Zwischenbretter belassen und wenn ja oberhalb oder unterhalb mit Gutex auslegen? Oder soll ich die Zwischenbretter rausnehmen und kpl. auslegen?

Im Bereich -2- bleibt der alte Aufbau erhalten da ich den dort vorhandenen gut erhaltenen und von Hand gearbeiteten Dielenboden belassen möchte.
Ich möchte keine Folien usw. verbauen.

Vielen Dank schon mal :-)



Größeres Bild



Hmmm keiner schreibt mir, wenn Ihr ein größeres Bild braucht dann erst auf den Eintragstitel "Füllung der Decke" und dann auf die Zeichnung selber klicken und schon ist es leserlich.
Danke





Hallo,

der Rauspund hat eine statische Funktion, muß also wieder drauf.
Der Bauschutt bringt die notwendige Masse für den Schallschutz, ist aber ärgerlich weil er staubt.

Gutex würde die notwendige Masse nicht bringen. Also schlage ich vor, den Bauschutt mit Thermozell 250 zu verfestigen. Das ist eine gebundene Schüttung oder auch ein Leichtbeton. Es gibt das Material zum seber anrühren in Säcken. Ergebnis ist eine Verbesserung der Wärmedämmung und eine Verfestigung gegen das stauben.

Im Übrigen gehört die definierte Ebene der Wärmedämmung ins Dach und den Hahnenbalken, nicht über das EG !

Grüße