fußboden neu machen.fragen an die profis.

30.08.2010



hallo zusammen.
habe vor den Fußboden in meinem Schlafzimmer zu erneuern.
zurzeit ist da ein alter Dielen boden drin.aufgrund großer balkenabstände biegt sich der boden stark und schwangt.das ganze geht soweit das sich dadurch schubladen von selbst öffnen.darunter befindet sich eine küche.wenn gekocht wird zieht der Geruch durch die Decke ins schlafzimmer.
der Deckenaufbau ist einfach gehalten.verputzes Schilfrohr ohne Dämmung zwischen den sparren.
mein Plan sieht wie folgt aus.
dielen raus,zwischen den Balken schalen für perlitdämmung.
auf die schlaung die ich aus den alten dielen bauen will wollte ich eine Dampfsperre auslegen damit der dunst aus der Küche nicht mehr hochkommt.danach die dämmschüttung einbringen und osb platten drüber.ist das so ok?oder doch liebe rauhspund.habe halt angst das ich einen fehler mit der dampfsperre mache und Schimmel in die decke bekomme.



Dampf und Dunst



Hallo

Wenn sich der Boden bewegt kann das zwei Gründe haben:
1. die Bretter sind zu dünn
2. die Balken sind zu dünn oder zu wenig oder haben eine zu lange Spannweite.

Wenn erstens dann würde ich einen Fehlboden ohne Perlite machen (lieber Kalksplitt) und dickere Bretter als Belag hernehmen.

Eine Dampfbremse ist dafür nichts - heiss ja auch nicht Küchendunst-Sperre!

FK



fußboden neu machen.fragen an die profis.



ja die abstände sind zu groß.damals wurde eben an allem gespart.hauptsächlich will ich das durchbiegen des bodens beseitigen.das nervt richtig.



Holzbalkendecke



Hallo Michael,
wie sind denn die Abmessungan?
- Spannweite (Länge) der Balken
- Höhe und Breite der Balken,
- Achsabstand (Abstand von Mitte zu Mitte) der Balken

Eine schwere Füllung einzubauen ist auf jeden Fall besser als Perlite. So eine Füllung dämpft die Schwingungen und die Schallübertragung.
Die Dichtheit gegen Küchenwrasen sollte eigentlich eine intakte geputzte Unterseite und die Füllung der Decke gewährleisten. Ein Lehmverstrich auf dem Einschub sichert in Verbindung mit dem unterseitigen Deckenputz die Winddichtigkeit.
Ist denn die Decke wirklich leer?

Viele Grüße



fußboden neu machen.fragen an die profis.



denke schon laut aussage meines opas.hab die decke noch nicht aufgerissen deshalb kann ich nicht wirklich etwas darüber sagen.auf alle fälle hört man alles ziemlich gut durch.einschub oder so liegt da nicht drin.laut meines opas haben die balken aber mehr als 90cm abstand.brauche eben einen belag der das alles gut aussteift.und eben einen guten Schallschutz nach unten.drittschal ist egal weil eh nur die küche darunter ist.



Hallo



Michael, ich möchte nochmal auf die Fragen und Möglichkeietne meiner Vorschreiber eingehen: Wenn gespart wurde, dann könnte es auch an Balkenabmessungen gespart worden sein. Wenn Du jetzt Deine Decke beschwerst, könntes es Probleme geben. Also lieber ein Bohrung mit Lochkreissäge in ein Dielenbrett machen und mal nachmessen, wie groß der Zwischenraum zwischen Dielung und Unterschalung ist. Und mit Angabe der Spannweite nochmals in der Runde melden. Vielleicht kannst Du auch mit zwei Bohrungen die Balkenbreite ermitteln.

Statt der OSB kannst Du auch 28er Dielung (habe da mit Rauspund gute Erfahrung) nehmen. Diese muss aber meist länger eingelagert werden. Und statt der Folie kommt nur ein Rieselschut auf deine Einschubbretter, damit Deine Schüttung nicht durch die Ritzen verschwindet.
NAtürlich auf der Küchenseite mal die Decke prüfen. Der Dunst könnte zum Beispiel an einem Lampenkabel in der Decke durch den Putz gelangen. Mal unter der Lampe nachschauen. Oder Heizungsrohrdurchführungen, soweit es solche gibt.



fußboden neu machen.fragen an die profis.



denke das ich in zirka 7 tagen mehr sagen kann.da starte ich die ganze aktion.da mach ich auch mal fotos und stell die ein.





Hallo Michael

wie verschiedene "Profis" schon geschrieben haben, ist es sehr wichtig die Abmessungen der Balken und deren Abstände zu kennen. ohne diese daten solltest Du auf keinen Fall etwas unternehmen. Mit grösster wahrscheinlichkeit sind die Balken zu klein bemessen und die Abstände zu gross. Alles ist noch im Verhältnis der Spannweite der Balken zu untersuchen. Wenn Du die Decke freilegst, was Du auf alle Fälle tun musst dann hast Du verschiedene Möglichkeiten. Auswechseln der tragenden Balken, d.h. grössere Balken neu einbauen und eine neue Decke mit richtiger Isolation ausführen. Man könnte die Balken eventuell auch belassen, diese jedoch mit seitlichen Brettern und den entsprechden passenden Abmessungen an den alten Balken verstärken. Die Bretter müssten angeleimt werden. Es gibt sehr gute neue Holzleime.Mit diesen Verstärkungen ist dann die Tragkraft der gesamten Decke viel grösser. Abschliessend eine entsprechende Isolation und Du hast einen "ruhigen" Boden, der sich nicht mehr bewegt, wenn die Statik natürlich mit den Brettern und den alten Balken stimmt. Wäre zu berechnen. Gruss Kurt



fußboden neu machen.fragen an die profis.



das wird ein spaß.denke das ich diese woche noch anfangen werde das ganze freizulegen.als belag werde ich wohl rauspund benutzen.diesen schleife ich ab und öle ihn.so spar ich mir den teppich.



Moin Jörg,



eventuell hast du auch die Möglichkeit mit Balkenschuhen wenigstens in der Mitte noch ein paar Balken dazwischenzusetzen und so mehr "Ruhe" reinzubringen.

Das mit dem Rauhspund würde ich mir an deiner Stelle nochmal überlegen: Der macht dir später wesentlich grössere Spalten, weil er stärker schwindet. Bei einem kleinen Zimmer was komplett zugestellt wird mag das egal sein, aber du wolltest dir ja den Teppich sparen.....

Der Freund eines Bekannten wiederum hat seinen Boden so stramm verlegt ("Bloß keine Spalten"), dass es jedesmal durchs gesamte Haus knackt, wenn der Boden arbeitet....

Ich lass es bei mir so (und leb mit dem geknarze), bis ich das Geld für einen guten Boden zusammenhab.

Gruss, Boris





Lieber Michael habe noch ganz vergessen zu erwähnen, dass Du natürlich unter der Decke, also im untern Raum einen "Unterzug" einziehen könntest, dann wäre das Problem der Durchbiegungen des Bodens auch zu lösen. Dieser Unterzug würde man natürlich dann im untern Zimmer an der Decke sehen. Weiss natürlich nicht, wie das aus ästhetischer Sicht zu beurteilen wäre. Aus meiner Sicht lieber nicht, auch wenn er eventuell etwas versteckt werden könnte. Gruss Kurt





Lieber Michael
konntest Du die Balkenabmessungen, Abstände der Balken und die Länge der Balken von Auflage zu Auflage schon eruieren.
Wenn Du diese gemessen hast, dann bin ich gerne bereit Dir die statischen Berechnungen durchzuführen, da ich Dipl. Bauing. ETH bin und bei meinem Sohn eine genau gleiche Deckenkonstruktion wieder ins Lot gebracht habe.
Freue mich auf Deine eventuelle Antwort.

Kurt



fußboden neu machen.fragen an die profis.



so also ich fang erstmal im Flur an.hab heute den alten belag raus und mal zwei dielen aufgemacht um zu sehen was da sache ist.abstände der balken beträge ! 1,50m.dielenstärke gut 4cm.
da sich diese decke quasi im Treppenhaus befindet mache ich da keine dämmung rein.hab jetzt vor morgen 10x10cm kanthölzer zu kaufen und 25mm mfp platten.mit balkenschuhen bau ich mir dann erstmal eine richtige unterkonstruktion.
hab aucgh mal fotos gemacht.
http://img259.imageshack.us/gal.php?g=img0394g.jpg