Fußbodenrenovierung

08.01.2010



hallo zusammen,
in meinem Elternhaus ist der Fußboden(Eichenholzbalkendecke mit Lehm und Sandschüttung, die 1852 gebaut wurde)mitlerweile so verzogen und schief geworden und hängt durch. Wie kann ich die Unebenheiten auffüllen ? Wir möchten Laminat verlegen.
wer weiß wo ich fachlichen Rat oder Hilfe bekomme.
Im Voraus schon mal vielen Dank

LG Josef



Fußboden



Ich vermute es geht um eine Geschoßdecke und nicht um den Erdgeschoßfußboden.
Der Deckendurchhang muß eine Ursache haben, darum sollten Sie sich zuerst kümmern.
War das immer schon so oder ist es erst in der letzten Zeit aufgetreten?

Wenn diese Problematik geklärt ist, dann können Sie sich auf eine Technik zur Erneuerung der Nutzschicht festlegen.
Möglich ist Trockenestrich auf Ausgleichsschüttung oder neuer Dielenbelag.
Im ersteren Fall können Sie auf dem Estrich Laminat verlegen, bei Dielung ist das überflüssig.
Sie haben ja das Orginal und brauchen dann kein Surrogat.
Bei Trockenestrich gibt es noch ein zweites Problem, die Einbauhöhe.
Neue Dielung ist ohnehin erforderlich, wenn Arbeiten an der Decke zur Beseitigung der Ursachen des Durchhanges notwendig sind. Vor der Neuverlegung kann die Balkenlage dann abgeglichen werden.
All das gilt es abzuwägen.
Ich empfehle Ihnen die Variante mit neuer Dielung.
Beim Ausbau der alten Dielung kann man die Decke gründlich auf Schäden überprüfen und eventuall nachbessern.
Die Fußbodenhöhe ändert sich nicht.


Viele Grüße



Boden



Tipps finden Sie, auch in deutscher Sprache auf
www.goforwood.info : Klicken auf Kategorie A.C. und dann A.c.k.

MFG
Roland