Deckenhöhe 1.OG

04.06.2004


Hallo!
Wir haben die Möglichkeit ein altes Fachwerkhaus zu erwerben.Vorderhaus um 1658 und Hinterhaus ca 80 Jahre später. Die Fassade ist Denkmalgeschütz - laut der Eigentümerin aber nicht der Innenbereich.
Unsere Problem: die Deckenhöe im 1.OG vorallem im Vorderhaus. Ich kann gerade noch so stehen - mein Mann ist 1,80m und das ist zu groß. Nun hörte ich von der Möglichkeit die Decke zuerhöhen. Geht das wirklich, wer macht sowas,und mit welchem Aufwand? vorallem Finanziell. Hat jemand sowas schon mal machen lassen? Wie hoch kann ma die Decke höer setzten? Nach oben wäre theoretisch Platz - Der Dachboden ist riesig und ziemlich hoch. Das Gebäude scheint in gutem Zustand - ist immer mal wieder Teilrenoviert worden. Nur die Deckenhöhe... Die Besitzer hatten nie die Notwendigkeit.( Beide unter 1,70m)
Über ein paar Infos würde ich mich sehr freuen.



Decke höherlegen



guten tag
das mit der decke ist meistens möglich
aber es ist nicht immer einfach denn mann mus einpar sachen beachten
-fachwerkwände innen und außen
-dach Konstruktion ableitung der lasten
-unterzüge im haus
-neuer deckenaufbau
- und und und so kann mann noch 1001 sachen aufschreiben
also mann braucht zeichnungen zum planen
und einen fachmann

mit zimmerlichem gruß
andreas vollack
aus hann.münden