Wärmedämmung Decke




Hallo,

wir haben ein Haus gekauft, Bauj. 1903, Fachwerk mit Backsteinen verklinkert. Holzdielenboden.

Die Räume sind sehr hoch und ich möchte die Decken isolieren. Wie gehe ich vor? Dämmmaterial? Wie dick dämmen?

Zuerst wollte ich mit Styroporplatten und Rigipsplatten dämmen, aber aus Feuerschutzgründen fällt das flach.

Überlegt wurde auch den Hohlraum zwischen Holzdielenboden und Decke mit einer Einblasdämmung (oder Ähnlichen) zu versehen.

Nun wollte ich Holzstreben an die Decke anbringen, mit Steinwolle dämmen, Folie drüber und dann Rigibsplatten.

Gruß
Stephan



Ein paar infos mehr



wären schon gut.
- gedämmt werden soll dei Decke zum nicht ausgebauten Dachgeschoss?
- wie ist die Decke aufgebaut?
- Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus?
- Wohnhaus oder Geschäftshaus oder gemischt?
- warum Bradschutz und welche Brandschutzklasse ist gefordert?
- ...?





- gedämmt werden soll dei Decke zum nicht ausgebauten Dachgeschoss?
+ Ja, aber auch die Decke vom Erdgeschoss zur ersten Etage.

- wie ist die Decke aufgebaut?
+ Kann ich noch nicht genau sagen

- Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus?
+ Das Haupthaus um das es geht ist zur Zeit noch ein Zwei-Familienhaus, dieses wird aber in 6 Monaten von uns allein bewohnt. Ging nicht anders wegen der Kündigungsfrist des Mieters. Desweiteren hat auch noch einen vermieteten Anbau, dieser ist aber im Moment erstmal egal.

- Wohnhaus oder Geschäftshaus oder gemischt?
+ Wohnhaus

- warum Bradschutz und welche Brandschutzklasse ist gefordert?
+ Brandschutz dachte ich nur zur wegen der Versicherung und weil meine Familie und ich darin wohnen.

- ...?



Decke abhängen ?



Hallo Stefan,

Hohe Decken würde ich auf 2,40cm mit Echtholz und Balken abhängen. Auf Dämmungen generell verzichten.
Ich habe bereits Decken massiv abgehängt und bin sehr zufrieden. Es sieht nicht nur toll und gemütlich aus, sondern spart eine Menge Heizkosten und garantiert eine gesunde Baukonstruktion ohne wenn und aber.

Wenn Sie hohe Decken mögen, würde ich zu keinerlei Massnahmen ergreifen, dies führt zu gar nichts.

Herzlichst
Alexander Zima



ok, danke!



ok, danke!



Abgehängte Decken



ohne Wärmedämmung sparen keine Heizkosten. Irgendwann ist der Hohlraum genauso warm wie der Wohnraum und wärmetechnisch der alte Zustand wieder vorhanden.
Welche Massnahmen wirklich sinnvoll sind, lässt sich ohnehin nur bei einer Besichtigung der örtlichen Situation festlegen. Entscheidend können dabei auch eventuell geplante Renovierungen und Umbauten sein.
MfG
dasMaurer



Wärmedämmung



benötige ich dort, wo das Bauteil an unbeheizte Bereiche oder Außenluft grenzt, nicht zwischen 2 beheizten Räumen. Genauer läßt sich eine Massnahme nur besprechen, wenn man den vorhandenen Aufbau kennt. Die Decke zwischen EG und OG benötigt Schallschutz aber keinen Wärmeschutz. Btgl. der abgehängten Decken, sehe ich es wie Ulrich Warnecke. Heizkosten lassen sich durch eine nicht gedämmte Decke nicht einsparen. Darüber hinaus besteht bei abgehängten Decken die gefahr von Schimmelbildung an nicht gedämmten Außenbauteilen.
Für den Brandschutz gibt es vermutlich dann keine Auflagen. Alle zugelassenen Baustoffe könenn eingesetzt werden.



ok



ok. Wir sind gerad fleißig am rausreißen. Haben jetzt in einer der drei 80qm-Wohnungen den Wandputz abgeklopt, war alles wie Sand... eine schöne Arbeit...

Die Decke (darüber ist der Dachboden), besteht aus dünnen kleinen Latten die wohl mal (mit Lehm?)zugeschmiert waren, darüber befinden sich die Dachziegel (in der Schräge) bzw. ein Hohlraum und dann die Dielen vom Dachboden(an der Decke).

Werde die Tage einen Bekannten der Architekt (der auch wegen Dämmung berät) mal mit zum Haus nehmen um sich die Sache vor Ort anzusehen.



ok



ok. Wir sind gerad fleißig am rausreißen. Haben jetzt in einer der drei 80qm-Wohnungen den Wandputz abgeklopt, war alles wie Sand... eine schöne Arbeit...

Die Decke (darüber ist der Dachboden), besteht aus dünnen kleinen Latten die wohl mal (mit Lehm?)zugeschmiert waren, darüber befinden sich die Dachziegel (in der Schräge) bzw. ein Hohlraum und dann die Dielen vom Dachboden(an der Decke).

Werde die Tage einen Bekannten der Architekt (der auch wegen Dämmung berät) mal mit zum Haus nehmen um sich die Sache vor Ort anzusehen.