dampfbremse oder nicht

26.11.2008



Hallo, ein sehr interressantes Forum

Habe mich schon eingelesen, aber bin jetzt durch diese vielen verschiedenen Antworten doch nicht sicher.

Hier nochmal konkret meine Frage: (war sicher schon öfters so) genau auf mein Haus zugschnitten.

Ich will im 1.OG die Dachschräge und die Decke neu dämmen bzw. eine Paneeldecke anbringen.

Jetziger Zustand: Der Dachboden ist an der Decke mit 20cm Steinwolle gedämmt, die Dachschräge hat auch Stein bzw. Glaswolle zwischen den Sparren.
Kein Kaltdach wie ich das sehe - von außen gesehen:
Schindeln auf Bretter genagelt - Steinwolldämmung - Bretter - und dann irgendwie schon der Wohnraum, kann ich nicht genau sagen.

Vom Wohnraum aus gesehen ist die Decke wie folgt aufgebaut:

Putz: sandig, wahrscheinlich Lehm oder Kalkputz
Schilfrohrmatten, Holzbretter, Beton, Glaswolldämmung im DG

Wenn ich nun eine Paneeldecke anbringen will, soll ich dann beim Unterbau (4cm Lattung) eine Dämmwolle und dann eine Dampfbremse aufbauen, oder darf hier keine Dampfbremse rein?

Bis jetzt war kein Schimmel oder was negatives zu sehen, lediglich der Putz springt an den Übergangsstellen zu den Wänden.
Ich will also nur eine zusätzliche Decke innen zur Verschönerung anbringen.

Bin für alle Ratschläge dankbar.

mfg
Michael



wenn schon eine Dampfbremse ,dann immer von der Warmseite



her einbauen (also bei Ihrer Decke von unten erst die Dampdbremspappe,dann obendrauf die Wolle).
Ein guter Kalk-oder Lehmputz auf Schilfgewebe kann auch die "Arbeit" einer Dampfbremse ersetzen. Im Dach rate ich, von innen eine Dampfbremse zu montieren. Zumindest im Bereich von Naßzellen (Bad,Küche).



Danke vorerst für die schnelle Antwort



Jetzt mal ganz grundsätzlich - kann eine Dampfbremse im Innenraum auch wenn Sie nicht unbedingt benötigt wird, einen Schaden anrichten, weil die Wannd eventuell nicht mehr richtig atmen kann?
Hab jetzt auch gelesen, das einfach auf die Lattung die Paneele aufgeschraubt werden könnten, dann an den Seiten auch einen Spalt zur Wand lassen - wäre dann so wie eine Hinterlüftung - wär das in Ordnung?

mfg
Michael



Wenn es sich



bei der Decke um eine Betondecke handelt, wird hier keine Dampfbremse benötigt. An der Dachschrägen aber schon. Sie muss dann an den Wänden und an der Decke nach Vorschrift angeschlossn werden. Gute Anschlussdeteils findet man bei ProClima.