Decke/Boden höher setzen

10.08.2019 Firla



Es ist soweit. Wir sind dabei ein Haus von 1911 zu finanzieren. Zustand Baujahr. Altbau. Momentan lesen wir was das Zeug hält, da wir möglichst baugerecht und natürlich sanieren möchten. Die erste große Hürde stellt das Bad dar. Über dem Bad befindet sich eine Kammer im Mansardendach. In dieser kleinen Kammer wurde der Boden tiefer gesetzt und an einer Seite ein Durchbruch mittels Stahlträger geschaffen. Stahlträger liegt auf Höhe des alten Bodens. Also Kriechmaß. Das Gewerkel hat zur Folge, dass unten im Bad die Decke tiefer ist.
Unser Ziel: Decke im unteren Bad wieder hoch setzen, somit schließt sich auch der obere Durchbruch. Unten soll das Bad erhalten bleiben und in die Kammer soll ein kleines Gäste WC.
Können wir die Decke als Holzbalkendecke konstruieren? Falls ja welcher Aufbau wäre möglich in Hinblick auf aufsteigende Feuchtigkeit. Ich lese öfter etwas von Dampfbremse etc. Beide Bäder hätten ein Fenster. Wir sind für jeden Rat dankbar.



Badezimmerboden-Aufbau



Zwischen beheizten Gebäudeteilen/Räumen sind Dampfbremsen unnötig.
Abhängig von den Nutzern ist auch ein reiner Holzdielenboden mit Holzbalkendecke im Bad möglich (habe ich auch seit 25 Jahren in meinem Altbau).
Bei Schiffen funktionieren auch Holzböden und die sind stärker wasserbelastet.

Für komplette Abdichtung gibt’s auch genügend Lösungen