Decke Badezimmer unter Dachboden und Bodenaufbau

22.04.2015 Herr Hanisch



Wir haben folgende Situation im Badezimmer:
Dachbodendecke (Dachboden nicht beheizt, aber Dachbodendecke wird noch gedämmt von oben)
Die Badezimmerdecke ist wie folgt aufgebaut: Fachwerkbalken holzsichtig roh vom Badezimmer aus sichtbar. Auf diesen aufliegend unterschiedliche breite Eichenbohlen. Darauf befindet sich eine etwas 7 cm starke Lehmdeckeauf dem Dachboden.
Die Balken im Badezimmer sollen sichtbar bleiben und es soll keine komplett abgehangene Decke entstehen. Wir möchten jedoch das Feld zwischen den Balken abhängen. Wie wäre hier der beste Aufbau?. Kann man seitlich Leisten an dei Balken schrauben und von unten OSB-Platten (wir wissen sie sind nicht oder gering diffusionsoffen) oder Nut-Feder-Bretter montieren und sollte oder kann man als Abschluss grüne Rigipsplatten aufbringen? Vorschläge hierzu würden uns interessieren.
Die Wände sind im Lehmverbundsystem und wir werden auch nur wo nötig (im Duschbereich etc.) fliesen. Den Boden wollten wir dann mit den Schwalbenschwanzplatten (Balkenabstand unterschiedliche und max. 90 cm) und einem Estrich vorbereiten um zu fliesen. Gibt es hier Einwände oder positive Erfahrungen?



Dampfbremse ?



Das Abhängen der Decke mit Rigips oder Gipsfaser ist kein grosses Problem. Die Traglattung könnte man bei zu grossem Abstand der Fachwerkbalken auch an den Eichenbohlen befestigen.

Die Frage ist eher wie man unter die Dachbodendämmung eine kontinuierliche Dampfbremse aufbringt, und was im Randbereich des Dachbodens passiert... Feuchtwarme Luft aus dem Bad sollte definitiv nicht frei zirkulieren können.

Der Lehmestrich wäre für mich auf der Abschussliste, Ersatz durch Dampfbremse - Dämmung - begehbarer Belag.