Holzbalkendecke ausgleichen in Leichtbauweise

30.08.2006



Hallo,
nach längerem Durchsuchen des Forums habe ich leider noch keinen passenden Eintrag zu meinem Problem gefunden.

Ich möchte in einem Altbau die Holbalkendecke im 1. OG ausgleichen. Die Fläche ist ca 110 m² und zwischen den Deckenbalken befinden sich sogenannte Wickelhölzer (Lehm-Stroh-Gemisch um Holzlatten). Balkenzwischenraum beträgt ca. 100 cm!

Wie kann ich den Boden ausgeglichen werden ohne viel Gewicht aufzutragen und viel Raumhöhe zu verlieren?

Der Heizungsbauer möchte nachdem der Boden ausgeglichen ist, Dämmplatten (Hartschaum) mit eingelassenen Fussbodenheizung daraufbringen. Anschließend sollen darauf Fermacell-Platten verlegt werden, worauf dann der fertige Fussboden(Fliese, Laminat, Teppich) verlegt werden kann.
Vielen Dank für Tips / Ratschläge!!!



Um welches Ma



muss die Decke ausgeglichen werden. Und vor allem warum eine Fussbodenheizung. Hierzu gibt es schon einiges an Diskussion. Einfach mal im Forum suchen.





Hallo,

also ich habe ein ähnliches Problem und zwar habe ich ´die Holzdecke entfernt bei mir.

Die decke ist mit stoh und Lehm und so Kohle ahnlichem Stein zusammen mit einem Hasengitter befestigt!

Ich möchte nun die Decke wieder zu kriegen bzw. diese schiefe Decke erneuern. Wie gehe ich vor?

Spannplatten oder Rigips?