Haftgrund auf Lehmdecke aufbringen - ja/nein - aber wie und mit was?

24.02.2012



Hallo liebe Fachwerkgemeinde, ich bin neu hier und durch Zufall hier gelandet. Wir haben vor Kurzem ein älteres EFH erworben. Das hat Holzdecken mit Lehm.

Wir haben die Deckenpaneelen entfernt, da wir andere Vorstellungen haben (Rigips) und haben festgestellt, dass auf die Paneelen ganz schön viel "Lehmzeugs" gebröselt ist. Nun stellt sich für uns die Frage ob wir, da wir ja nun eh die Decke offen haben eine Art Haftgrund auf die Lehmdecke aufbringen. An vielen Stellen ist schon so eine Art weiße Farbe aufgebracht...von wem oder seit wann...keine Ahnung.

Wer kann mir sagen, ob es sinnvoll ist eine Art Hafgrund aufzubringen und was ich am besten auftragen soll?

Vielen Dank im Voraus.

Björn



Hallo



Die Farbe ist vermutlich der alte Kalkputz/anstrich ,überlegt doch mal einfach die Unterkonsruktion abzubauen,alten Anstrich entfernen,dürfte leicht sein und das ganze wieder mit Lehm zu verputzen,ist ja Hauptsächlich der Balkenbereich,vorher auf die Balken einen Putzträger anbringen.

Wäre meine Alternative.

Grüße Martin





was soll der Haftanstrich bewirken, wenn ohnehin GK darunter kommt?

Viel spannender finde ich die Frage, was darüber ist (Warm/kalt/Dämmung/Schallschutz).

Gruß

Götz





Hallo,

darüber sind - so wie ich es an manchen Stellen sehen kann - Holzbalken. Obendrüber ist eine vermietete Wohnung von der aber kein Mucks zu hören ist. Zumindest der Schallschutz ist ganz gut gewährleistet. Der Haftanstrich soll eigentlich nur das Abbröseln vermindern, selbst wenn es nur auf die GK fällt.

Mit Lehm neu Verputzen wäre okay, zumindest wenn man da wenig falsch machen kann. Ich weiß, ist eine amateurhafte Frage, aber gibt es die Mischung für Lehm irgendwo fertig bei einem Spezialversand....oder über jemanden hier im Forum zu beziehen?

Wenn der alte Kalk-Anstrich entfernt wurde, reicht es, den alten Lehm mit Wasser zu befeuchten und den neuen aufzutragen oder ist hier mehr notwendig?

Welchen Putzträger empfehlt Ihr für die Balken?

LG



Lehmstaken



Den Lehmputz auszubessern bzw. zu erneuern ist schon allein aus der Sicht des Brandschutzes erforderlich. So ist die Decke weder rauchdicht noch hat sie einen nennenswerten Feuerwiderstand; auch der Schallschutz wird gering sein. Und das mit den jetzt leisen oberen Mietern kann sich ganz schnell ändern, wenn mal andere Mieter oben (oder unten) einziehen.

Viele Grüße

p.s. wenn sie nach der Putzausbesserung wieder eine Unterhangdecke montieren wollen, nehmen Sie Direktabhänger.