Datierung historischer Tapeten

02.08.2014 Jakob B.



Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die mindestens 10 Lagen von Tapeten in meinem Fachwerkhaus datieren kann?



Tapeten datieren



Anhand der Schichten kann man vielleicht gewisse Zeitmoden ablesen aber keine Jahreszahl festmachen. Selbst wenn man den Produktions-und Vertriebszeitraum einer Tapete wüsste, weiß man nicht ob sie sofort nach dem Kauf verklebt wurde. Finden sie als Makulaturschicht Zeitungsreste, könnte das ein etwaiger Hinweis sein. Ohne Fotos kann man sowieso nichts dazu sagen.

Im Bild eine Leipziger Leimdrucktapete aus dem Jahr 1917



Zeiträume



Erfahrungsgemäß werden die Renovierungen, je näher wir in unsere Zeit kommen, immer häufiger, jedoch die Qualität immer schlächter. Wenn es 10 Schichten sind und alle 10 - 20 Jahre neu tapeziert wurde, kann man einiges zusammen addieren. Interessant wäre noch das Alter des Hauses zu wissen.
Den Hinweis auf verwendete Zeitungen hat Birger Jesch schon gegeben.
Wenn weitere Details erforscht werden sollten, falls das von allgemeinem Interesse ist, dann muß ein Papierrestaurator mitwirken.



Zeitungsfund



Danke für die Kommentare. Das Haus stammt aus dem 15. Jahrhundert. Inzwischen haben wir eine Zeitung entdeckt und die Titelseite fast vollständig geborgen ... Oktober 1918. Darauf sind mindestens 10 Schichten, darunter vermutlich auch noch ein oder zwei. Sehr spannend. Gibt es ein Tapetenforum? Die Schicht mit den Technoblumen ist wirklich hübsch, finde ich. Muss kurz nach dem 1. Weltkrieg verarbeitet worden sein.



Tapetenforum....



...kenne ich nicht.
Aber in Kassel gibt es das deutsche Tapetenmuseum.

http://www.museum-kassel.de/index_navi.php?parent=1033

vielleicht können ja die Hinweise geben oder Fragen beantworten.

Gruß
Martin



papierschichten



Schöne Muster, da lohnt sich ja ein Zeitfenster! Verrückt ist, das so viele Schichten übereinander gehalten haben.