Dachbodendämmung

01.10.2010



Hallo,
möchte meinen Dachboden - Boden dämmen. Wollte auf den Holzboden Steinwolle auslegen, da ich den #Dachboden eh nicht nutze. Braucht man da denn eine Dampfsperre oder geht es auch ohne?



Ja,



bei Einsatz von Steinwolle ist eine Dampfsperre erforderlich. Sie verhindert, dass Kondenswasser in der Dämmung anfällt und nach unten sickert und das Holz schädigt. Dummerweise wird bei Verlegen der Dampfsperre auf dem vorhandenen Boden das Kondensat an der Unterseite der Folie anfallen und das Holz schädigen. Und an der Unterseite der Decke lässt sich im Altbau eine dichte Dampfsperre praktisch nicht verlegen. Warum nicht einfach eine diffusionsoffene und kapillar leitfähige Lösung aus Holzweichfaser oder Hanf wählen?
MfG
dasMaurer



Holzweichfaserplatten



... und wenn ich Holzweichfaserplatten nehme benötige ich keine Dampfsperre?



Stell mir die gleichen Fragen



Hallo, hab euern Beitrag gelesen.Holzweichfaser , ist das etwa vergleichbar mit Zellolose ? Mfg Marco



Von der



Grundsubstanz wohl vergleichbar. Zellulose ist aber ein loser Füllstoff, der eingeblasen wird, Holzweichfaser gibts als Matten, die wie Mineralwollmatten verbaut werden.
MfG
dasMaurer