Dampfsperre an Holz befestigen

06.01.2014



Hallo
Ich habe folgendes Problem,
Mein Wandaufbau meines Holzhausanbaues ist wie folgt von aussen nach innen:
10cm Blockbohlen, 10cm Steinwolle, Dupont Dampfsperre, 2cm starkes Profilholz.
Nun ragen im Dach-Wohnbereich die sichtbaren Dachsparren durch die Wand. Die Dampfsperre wurde hier nicht mit den Dachsparren verklebt, man hat das wohl schlicht vergessen. Man sieht von innen die Steinwolle. Nun möchte ich diese nachträglich mit einem Klebeband mit den Dachsparren verkleben und innen umlaufend mit einem Holz (5x1cm) umlaufend verkleiden.
Meine Frage:
Welches Klebeband (am besten online kaufen) kann ich nehmen, was ist geeignet. Ich würde mit einer Breite von 20-30mm hinkommen.
Gruss
Franz





bei google, und dabei kommt folgendes heraus:

http://www.dampfsperren-shop.de/spezialklebebaender.html



Siga Sicrall



Siga Sicrall 60 mm x 40 m

Auch bei Amazon verfügbar.



Dicht wird das mit dem Klebeband aber auch nicht ...



Das wird ein wenig Kosmetik und konzentriert die Konvektion auf die Trocknungsrisse im Sparren.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Sparren trocken



Danke für die Tipps,
Frank, was meinst Du genau, die Klebestelle ist auf den Sparren ca 20mm breit, die Sparren sind Knochentrocken.
Gruss
Franz



Es geht um Längsrisse



Bei Vollholz hat man in Längsrichtung immer wieder Risse im Sparren (besonders schlimm bei Sparren, die noch den Kern im Querschnitt haben).
An sich funktioniert das Abkleben auf trockenem Holz ganz gut...wie dauerhaft, wird die Zukunft zeigen.
Aber Längsrisse sind mit einem Klebeband quer zur Rissbildung nicht fachgerecht abzudichten, weil die Risse deutlich länger sind als das Klebeband breit ist.

Ich vermute mal, Frank wollte das damit ausdrücken.

Gruß Andreas



Dampfsperre auf Holz



Klar, sollte man die Dampfbremse wenigstens ordentlich anbringen. Aber Andreas hat es gut beschrieben: Völlig dicht kann das nicht werden und man konzentriert mögliches Kondensat auf das Holz.

Das ist immer noch besser, als Kondensat in der Steinwolle.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de